RSS-Feed



Schluss mit Couperose dank Laserbehandlung

Schluss mit Couperose dank Laserbehandlung
Schluss mit Couperose dank Laserbehandlung

Leiden Patienten an geplatzten Äderchen im Gesicht, sprechen die Ärzte von der Couperose. Vorwiegend tritt das Phänomen bei Frauen auf, da sie ein schwaches Bindegewebe aufweisen. Aufgrund der Rötung genieren sich die Betroffenen und fühlen sich weniger attraktiv. Auf die Dauer schränkt die gesundheitliche Komplikation ihre Lebensqualität ein. Abhilfe schafft eine sichere und schonende Laserbehandlung im Aestomed Ambulatorium Wien. Qualitativ hochwertige Lasersysteme sorgen für einen thermischen Effekt auf der Epidermis. Dadurch verschließen sich die erweiterten Gefäße.

 

Wie funktioniert die Couperose-Behandlung bei Aestomed?


Die Couperose manifestiert sich an unterschiedlichen Bereichen des Gesichts, beispielsweise:


• an Nase und Nasenflügel,
• an den Wangen
• oder oberhalb der Wangenknochen.

 

Extreme Temperaturen sowie Hautreizungen verschlimmern die Rötung. Um die geplatzten Äderchen zu überschminken, kaufen viele Betroffene grünes Make-up. Die kühle Farbe neutralisiert den kupferroten Farbton. Jedoch geht der Erwerb der Schminke mit einem Zeit- und Kostenaufwand einher. Um diesen zu vermeiden, entscheiden sich die Patienten für die Couperose-Behandlung bei Aestomed.

 

In der privaten Klinik kommt die selektive Fotothermolyse zum Einsatz. Der Fachbegriff bezeichnet eine Wärmebehandlung mit einem präzisen Laser. Dessen Licht dringt tief in die Epidermis ein und verschließt die erweiterten Gefäße.

 

Welche Lasersysteme stehen zur Auswahl?


Bei der Couperose-Behandlung bei Aestomed verwenden die qualifizierten Ärzte unterschiedliche Laser. Die bläulichen und roten Verfärbungen, welche die Gefäßerweiterung nach sich zieht, absorbieren spezielle Laserstrahlen. Das Laserambulatorium verfügt über vier Lasersysteme, die sich für die Beseitigung der Couperose eignen. Neben dem effektiven Aurora IPL-System benutzen die Mediziner beispielsweise den gepulsten Farbstofflaser NLite. Zudem existieren ein gepulster Diodenlaser sowie ein langgepulster Nd:YAG-Laser.

 

Die Ausprägung der Couperose hängt von der individuellen Veranlagung der Patienten ab. Vor der Lasertherapie führen die Ärzte aus dem Grund ein intensives Beratungsgespräch mit ihnen durch. Die Laserbehandlung zieht kaum Nebenwirkungen nach sich. Die Betroffenen spüren ein leichtes Spannungsgefühl auf der Haut. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, dass Rötungen auftreten. Sie klingen innerhalb weniger Stunden folgenlos ab. Nach der Maßnahme legen die Mediziner Kühlpads auf die jeweiligen Hautstellen, um Schwellungen zu vermeiden.




Bookmark and Share

PDF Schluss_mit_Couperose_dank_Laserbehandlung-schwangerschaft.pdf [98,64 kB]


back zurück


pic_schwangerschaft  button_kinderwunsch

Schließen

Unterstützen Sie uns mit einem Like!