RSS-Feed



Analoges oder digitales Babyphone?

Analoges oder digitales Babyphone?
Analoges oder digitales Babyphone?

Bei dem Kauf eines Babyphones erwerben die Eltern ein analoges oder ein digitales Babyphone. Beide haben ihre Vor- und Nachteile, bei denen die Eltern selbst entscheiden, welches von ihnen die bessere Wahl für ihr Kind darstellt.

 

Das analoge Babyphone


Analoge Babyphones sind normalerweise nicht abhörsicher, da sie unverschlüsselt auf einem von acht Kanälen senden. Diese geringe Kanal-Anzahl führt zu Störungen des Empfanges, wenn etwa ein anderes Babyphone oder andere Funkgeräte denselben Kanal verwenden. In solchen Fällen ist ein Wechsel desselben von Vorteil. Dieser erfolgt nicht automatisch. Die Einstellung ist nur manuell, also per Hand, möglich. Zusätzlich ist die Sprachqualität gegenüber digitalen Babyphones oftmals schlechter. Jedoch verzichten analoge Geräte beim Senden auf gepulste Signale. Das bedeutet, dass dies eine deutlich geringere Belastung durch Elektrosmog ist. Damit ist ein analoges Babyphone ein großer Pluspunkt für die Sicherheit Ihres Babys.

 

Digitales Babyphone

 

Digitale Babyphones senden das Signal verschlüsselt an den Empfänger. Die Funktechnik DECT oder FHSS dient zur Übertragung zwischen der Empfänger- und Sendeeinheit. Diese beiden Methoden sind für ihre Abhörsicherheit und Störungsfreiheit bekannt. Ein weiterer Vorteil der digitalen Variante ist eine automatische Kanalauswahl. Für diesen Zweck stehen bis zu 120 Kanäle zur Verfügung, die eine störungsfreie Übertragung garantieren.

 

Nachteilig zu erwähnen ist, dass Kritiker bei digitalen Babyphones vor Elektrosmog warnen. Das rührt daher, dass diese Geräte mit starken und pulsierenden Mikrowellen arbeiten. Deshalb verfügen viele Modelle über einen ECO-Modus, der den Stromverbrauch und den Elektrosmog senkt.

 

Babyphone mit Kamera


Viele Babyphone-Hersteller versehen ihre Produkte mit zahlreichen Funktionen, wie Bewegungsmelder oder Gegensprechanlage. Ein Babyphone mit Kamera bringt Vorteile mit sich. Ihnen ist mehr als das Hören von Schreien möglich, die Schlafposition des Kindes zu überwachen und im Ernstfall zu verändern. Mit einem Blick auf den Monitor entdecken Sie, wie oder warum das Baby weint. Bestimmte Modelle besitzen zusätzlich die Fähigkeit, das Babyphone mit dem Smartphone zu verbinden.




Bookmark and Share

PDF Analoges_oder_digitales_Babyphone-schwangerschaft.pdf [98,08 kB]


back zurück


pic_schwangerschaft  button_kinderwunsch

Schließen

Unterstützen Sie uns mit einem Like!