abnehmen trotz sw

Abnehmen trotz Schwangerschaft

Das Abnehmen trotz Schwangerschaft spukt vielen werdenden Müttern, die mit Übergewicht kämpfen, im Kopf herum. Eine Gewichtszunahme in den neun Monaten bis zur Geburt ist völlig normal und als ein Zeichen für ein gesundes Wachstum des Kindes deuten. Trotzdem starten viele Frauen bereits mit etlichen Kilos zuviel auf den Rippen in die Schwangerschaft. Natürlich darf man auch ohne Idealgewicht ein Kind bekommen, für den weiblichen Körper stellt jedes zusätzliche Pfund jedoch eine Belastung dar. Rückenschmerzen, müde Beine…Schwangerschaftsbeschwerden nehmen bei dicken Frauen in anderen Umständen deutlich zu und sind ausgeprägter zu spüren. Deshalb kann Abnehmen trotz Schwangerschaft auf Anraten des Arztes und in Begleitung der Hebamme hilfreich für Mutter und Kind sein.

 

Diät halten vor der Geburt

Eine Gewichtszunahme vor der Niederkunft ist unumgänglich und wichtig, zeugt es doch vom Heranwachsen neuen Lebens im Bauch der Frau. Startet die Mutter in spe jedoch schon mit einem Zuviel an Kilos in die Schwangerschaft, muss sie noch mehr als schlanke Schwangere auf eine gesunde Ernährung und genügend Bewegung achten. So kann man die Gewichtszunahme bis zur Geburt in Grenzen halten. Jetzt ist nicht die Zeit, sich gehen zu lassen und hemmungslos zu schlemmen. Diesen Schlendrian wird man bitter bereuen, wenn das Baby das Licht der Welt erblickt und die überschüssigen Pfunde trotzdem noch vorhanden sind. Eine radikale Diät vor der Geburt könnte jedoch das Ungeborene schädigen, da es die lebensnotwendigen Vitamine sowie Nähr- und Mineralstoffe nicht ausreichend erhält. Und der Schutz des Babys steht jetzt absolut im Vordergrund! Jedoch spricht nichts gegen eine gesunde Ernährung und eine nachhaltige Ernährungsumstellung als ersten Schritt in Richtung Schlank werden nach dem Wochenbett.

 

Abnehmen trotz Schwangerschaft

Schwangere achten auf ihre Ernährung und nehmen Mahlzeiten bewusst ein. Neben Frühstück, Mittagessen und Abendessen dürfen auch zwei Snacks am Vor- und Nachmittag nicht fehlen. Generell sollten Mütter in spe dann essen, wenn sie Hunger haben. Ist es doch ein sicherer Hinweis darauf, dass sie und ihr Baby die nötige Energie benötigen. Vermeiden sollte man das unbewusste Vor-sich-Hinessen, das Übergewicht garantiert. Wie sollte eine gesunde Ernährung in der Schwangerschaft aussehen?

  • versteckte Fette und Fertigprodukte sowie Fast Food meiden
  • Kohlenhydrate machen satt!
  • Ballaststoffe stärken die Darmflora und sorgen für einen gesunden Stoffwechsel
  • Obst und Gemüse 5 x am Tag liefern ausreichend Vitamine und Mineralstoffe
  • Vollkornprodukte stillen den Hunger länger!
  • hochwertige Nahrungsergänzungsmittel speziell für die Schwangerschaft unterstützen den Vitamin- und Mineralienhaushalt
  • ausreichend Flüssigkeit pro Tag senkt ebenso das Hungerempfinden! Oft isst man, obwohl man eigentlich nur durstig ist.
  • Süßigkeiten in Maßen sind natürlich erlaubt!

Berücksichtigt man diese Tipps für eine gesunde Ernährung, ist ein gezieltes Abnehmen trotz Schwangerschaft gar nicht nötig. Die Gewichtszunahme hält sich in Grenzen und auch nach der Geburt purzeln die Kilogramm munter weiter. Ohne zu Hungern und ohne Verzicht auf Süßigkeiten lebt man die Ernährungsumstellung im Alltag und das Stillen nach der Geburt tut sein Übriges. Schon bald freut man sich über das Erreichen des Idealgewichtes, das mehr Freude an der Bewegung mit dem kleinen Sonnenschein nach sich zieht. Denn über eine gesunde und aktive Mutter freut sich jedes Kleinkind.

 

Autor: Redaktion/Bernadette

Fotocredit: Viacheslav Lopatin/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge