ernährung

Ernährungsempfehlungen für Schwangere

Eine gesunde Lebensweise sollte für jeden Menschen oberstes Ziel sein! Nicht erst in der Schwangerschaft ist die Ernährung das A und O für ein langes Leben und Gesundheit. Doch besonders, wenn sich Frauen in anderen Umständen befinden, legen sie noch mehr Wert auf vielseitige und ausgewogene Mahlzeiten. Denn Du bist, was Du isst. Und jetzt isst man ja theoretisch für zwei. Also für sich selbst und für das Kind. Kalorientechnisch sollte man sich in der Gravidität jedoch zurückhalten, denn die Schwangerschaftspfunde halten sich auch nach der Geburt hartnäckig. Vielmehr kommt es auf den richtigen Mix aus Vitaminen, Nährstoffen, Mineralstoffen und Spurenelementen an, damit sich der Fötus zu einem gesunden Baby entwickeln kann. Hier also die DO’s und DONT’s in den Wochen und Monaten vor der Geburt.

 

Das Baby isst mit!

Die Formel 5 x Obst und Gemüse am Tag gilt besonders auch in der Schwangerschaft! Eine gute Nachricht: Auch Säfte und Smoothies zählen dazu! Brot, Nudeln, Reis und Kartoffeln enthalten Stärke und genau deshalb sollten diese kohlehydratlastigen Lebensmittel täglich auf dem Speiseplan stehen. Protein ist wichtig für das Wachstum, also sind auch Hülsenfrüchte, mageres Fleisch und Fisch gern gesehen auf dem Teller. Molkereiprodukte füllen den Calcium-Speicher im Körper auf, ein Stoff, der für die Bildung von Knochen essentiell ist. Erst im letzten Schwangerschaftsdrittel steigt der Energiebedarf der Mutter in spe an. Jedoch nur um knapp 200 Kalorien. Rohes Fleisch, Rohmilchkäse, Innereien und Rohwurst wie Salami müssen Schwangere in der Zeit vor der Geburt meiden. Auch Alkohol und Nikotin sind verboten! Koffein zählt ebenso zu den Genussmitteln, auf die frau nun verzichten muss. Zum Wohle ihres ungeborenen Babys. Meist verschreibt der behandelnde Gynäkologe noch ein Multi-Vitaminpräparat, zusätzlich zur Folsäure, die Fehlbildungen vorbeugt.

 

Wertvolle Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente unterstützen in der Schwangerschaft!

In den Monaten bis zur Niederkunft vollführt der Körper der Frau einen wahren Kraftakt. Um ihn dabei bestmöglich zu unterstützen, entscheiden sich viele werdende Mütter für hochwertige Vitaminpräparate. Vitamin B9, auch unter dem Namen Folsäure bekannt, wird im Idealfall sogar schon vor der Befruchtung der Eizelle regelmäßig eingenommen. So können Fehlbildungen verhindert werden. Magnesium unterstützt die Zellteilung und Eisen trägt zur Bildung von roten Blutkörperchen und Hämoglobin bei. Im Onlineshop Nu3.at werden Frauen in anderen Umständen garantiert fündig! Das Sortiment hält Produkte für die Schwangerschaft und die Stillzeit, aber auch bei unerfülltem Kinderwunsch bereit. Denn oft ist ein Mangel an Nährstoffen und Vitaminen für das Ausbleiben einer Schwangerschaft verantwortlich. Die Experten von Nu3.at bieten eine telefonische Beratung an, denn natürlich möchte ein jede Mutter nur das Beste für ihr Kind. Und das nicht erst nach der Geburt, sondern bereits in der Zeit des Wachsens und Werdens.

 

Autor: Redaktion/Bernadette

Fotocredit: Tanya Yatsenko/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.