sodbrennen

Hausmittel bei Sodbrennen in der Schwangerschaft

Gerade in der Schwangerschaft ist Sodbrennen eine der häufigsten Beschwerden. In der Fachsprache wird es auch „Refluxösophagitis“ genannt und bezieht sich auf ein Leiden der Speiseröhre. Ist man davon betroffen, schmerzt der Bereich vom Hals bis zum Magen. Meist empfindet man dies als ein unangenehmes Brennen oder Stechen. Damit Sie damit in Zukunft nicht mehr zu kämpfen haben, haben wir im Folgenden die besten Hausmittel aufgelistet.

 

Schwangerschaft und Sodbrennen

Der Körper schwangerer Frauen stellt ein gewisses Hormon her – Progesteron. Dadurch entspannt sich nicht nur der Muskel des Uterus, sondern auch jener zwischen Speiseröhre und Magen. So wird der Rückfluss der Magensäure in die Speiseröhre gewährleistet, was in Folge das Sodbrennen verursacht.

 

Hausmittel gegen Sodbrennen

Wenn man in der Schwangerschaft von Sodbrennen betroffen ist, möchte man die damit in Verbindung stehenden Schmerzen klarerweise so schnell wie möglich wieder loswerden. Schließlich ist man, wenn man ein Kind erwartet, schon ausreichend anderen Belastungen ausgesetzt. Aber keine Angst – es gibt einige wirklich gute Hausmittel, die Sie bei Sodbrennen erfolgreich anwenden können.

 

Beachten Sie in der Schwangerschaft:





  • Kaufen Sie sich naturreinen Kartoffelsaft aus der Apotheke und nehmen Sie immer vor dem Essen einige Schlucke davon zu sich.
  • Falls Sie keinen Kartoffelsaft trinken möchten, können Sie auch einen Schuss Apfelessig ins Wasser geben und stattdessen dazu greifen.
  • Ein weiteres gutes und hilfreiches Hausmittel ist der selbstgemachte Sellerie-Tee. Für die Zubereitung schneiden Sie etwas Sellerie in kleine Stücke. Bringen Sie Wasser zum Kochen und lassen Sie das Gemüse dann zugedeckt darin ziehen.
  • Des Weiteren sollten Sie bei Sodbrennen in der Schwangerschaft darauf achten, dass Sie keine zu großen Portionen zu sich nehmen und alles gut zerkauen.
  • Verzichten Sie auf Zigaretten und zu viele süße Speisen, denn auch diese Genüsse können Sodbrennen hervorrufen.
  • Ein anderes Hausmittel ist es, sich mehrere Polster unter den Kopf zu legen, wenn man schläft. Durch die erhöhte Lage gelangt die Magensäure nicht so leicht in die Speiseröhre.
  • Auch wenn es schwer fällt: Vermeiden Sie es, Kaffee zu trinken.
  • Bereiten Sie sich mithilfe eines Entsafters frischen Karottensaft zu und nehmen Sie auch hiervon mehrere Schlucke. Dieses Hausmittel lindert nicht nur das Sodbrennen, sondern versorgt Ihren Körper während der Schwangerschaft auch noch mit vielen wichtigen Vitaminen.
  • Gehen Sie beim Verfeinern Ihrer Mahlzeiten sparsam mit Gewürzen um.
  • Wenn man möchte, kann man auch einen Löffel Heilerde in ein Glas Wasser rühren und das Gemisch vor dem Essen zu sich nehmen.

 

Autor: Redaktion/Lisa
Fotocredit: ArtFamily/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge