Baby hält Hand

Cranio-Sacral-Therapie für Babys

Viele Eltern lassen ihr Kind recht bald nach der Geburt vorsorglich mit Cranio-Sacral-Therapie behandeln. Diese Massage-Methode wird sogar in manchen Geburten-Stationen angeboten und von Kinderärzten empfohlen. Meine jüngste Kundin war beim Termin zehn Tage “alt”.

Tiefe Entspannung

Bei der Cranio-Sacral-Therapie wird ganz zart und gezielt berührt, es geht um Entspannung von Faszien, Bindegewebe und Zentralnervensystem.

Mich fasziniert immer wieder, wie zufrieden viele Babys während der Behandlung werden. Manche schauen mir die ganze Zeit ruhig und tief in die Augen, sie spüren wohl, dass ihnen etwas Gutes getan wird.

Das Geburtserlebnis gemeinsam verarbeiten

Selbstverständlich sind Mutter oder Vater ganz nah dabei, wir sitzen gemeinsam auf der Shiatsu-Matte. Das Baby kann für die Behandlung hingelegt oder von den Eltern gehalten werden. Cranio-Sacral-Therapie hilft mit, das Geburts-Erlebnis körperlich und emotional zu verarbeiten.

Blockaden lösen

Viele Neugeborene sind im Nacken verspannt, weil sie sich in einer bestimmten Phase der Geburt sozusagen mit dem Nacken “heraus-hebeln”. Manche sind in der Wirbelsäule leicht “verdreht”, weil sie im Mutterleib lange in einer bestimmten Position gelegen sind. Andere sind durch einen Kaiserschnitt “überrascht” worden. Wie auch immer eine Geburt verlaufen ist, Cranio-Sacral-Therapie kann Spannungen und Blockaden lösen.

Typische Baby-Beschwerden mit Cranio-Sacral-Therapie lindern

Weitere Anlässe für Cranio-Sacral-Therapie sind Trink-Probleme, Blähungen, Schwierigkeiten beim Schlafen, Unruhe und sehr viel Schreien. Spannungen im cranio-sacralen System können solche Beschwerden verursachen.

„Schrei-Baby“

An einem Montagmorgen bekam ich folgenden Anruf: „Meine Schwester hat mir Sie empfohlen. Ihre Kleine schläft seit der Cranio-Behandlung bis zu 14 Stunden. Unsere Tochter schreit so viel! Zur Zeit schläft sie maximal 6 Stunden. Wir sind alle schon ganz erschöpft…“

„Lage-Asymmetrie“

Manche Babys bevorzugen beim Liegen eine bestimmte Seite, sie schreien, wenn man sie auf die andere Seite legt, oder drehen sich selbst immer nur auf die bevorzugte Seite. Sie tun das, weil sie im Nacken oder Rücken verspannt sind und es sich möglichst bequem machen wollen. Über längere Zeit führt das aber zur sogenannten “Lage-Asymmetrie”: Wirbelsäule und Köpfchen wachsen asymmetrisch, man erkennt eine flache Stelle und gegenüber eine Ausbuchtung am Kopf.

Cranio-Sacral-Therapie ist dann genau das Richtige. Verspannungen werden gelöst und die Asymmetrie bildet sich weitgehend zurück.

Gesundheits-Praktikerin in Ihrer Nähe

Cranio-Sacral-Therapie ist eine sehr beliebte und bewährte Behandlungsmethode für Menschen in jedem Alter. Babys und Kinder sind noch “durchlässiger” als Erwachsene, daher eignet sich diese sanfte, einfühlsame Massage ganz besonders gut für junge und jüngste Menschen, um Blockaden und Beschwerden rasch und angenehm zu lösen. Viele Masseurinnen und Physiotherapeutinnen bieten Cranio-Sacral-Therapie an. Meine Gesundheitspraxis ist in Mödling/Niederösterreich, weiter unten finden Sie die Kontaktdaten.

Alles Liebe für Sie und Ihr Kind wünscht Ihnen

Mag. Lisa Exenberger

 

Gesundheitspraxis Exenberger

Herzoggasse 6/4, 2340 Mödling

https://www.mentaltraining-exenberger.at/

https://www.gesundheit-ist-lebensfreude.at/

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge