junges Paar traurig

Sex nach einer Fehlgeburt

Wie Sie zu Ihrem Sexualleben zurückfinden

Egal ob Sie die Schwangerschaft herbeigesehnt haben oder der positive Schwangerschaftstest ein Schock war, nach einer Fehlgeburt ist Ihr Körper erst einmal im Ausnahmezustand. Was Sie über den ersten Sex nach einer Fehlgeburt wissen sollten und ab wann Sie Ihren Kinderwunsch wieder weiterverfolgen können, wir haben die Antworten.

Ab wann ist Sex wieder erlaubt?

Haben Sie Ihr Baby sehr früh verloren, also vor der 8. Schwangerschaftswoche, und musste keine Ausschabung gemacht werden, können Sie mit dem Sex loslegen, sobald Sie sich dazu bereit fühlen. Viele Paare leiden sehr unter dem Verlust und haben erst einmal einige Wochen keine Lust auf einen neuen Versuch. Das ist auch völlig in Ordnung. Trauern Sie um Ihr Baby, wenn Sie das möchten, und legen Sie los, wenn Sie sich bereit fühlen.

Werbung

Bei einem natürlichen Abgang Ihres Babys werden Sie über mehrere Stunden oder sogar Tage hinweg starke Blutungen haben, je nachdem wie weit die Schwangerschaft bereits fortgeschritten ist. Sie sollten auf jeden Fall das Krankenhaus aufsuchen und sich untersuchen lassen, auch wenn Ihre Fehlgeburt natürlich passiert. Bei einem Ultraschall wird festgestellt, ob auch alle Überreste der Schwangerschaft mit abgegangen sind. Falls nicht, ist eine Ausschabung nötig.

Bei einer Ausschabung wird die Gebärmutterschleimhaut im Bereich des Gebärmutterhalses und der Gebärmutterhöhle operativ entfernt. Notwendig wird diese Operation entweder infolge einer Fehlgeburt bzw. eines Schwangerschaftsabbruchs oder aus diagnostischen Gründen. Der Eingriff erfolgt entweder unter örtlicher Betäubung oder unter Vollnarkose.

In den ersten Tagen einer Ausschabung werden Sie noch leichte Schmerzen verspüren und auch das Auftreten von leichten Blutungen ist normal. Um die Gefahr einer Infektion einzudämmen sollten Sie mit dem Sex bis zu 14 Tage nach der Ausschabung warten.  Hat die Blutung selbst zwei Wochen nach der Ausschabung noch nicht aufgehört, sollten Sie einen Kontrolltermin beim Gynäkologen vereinbaren. Verzichten Sie auch weiterhin auf Sex, bis die Blutung aufgehört hat.

 

Sex nach einer Fehlgeburt

 

Gleich wieder schwanger

Haben Sie Ihr Baby sehr früh verloren, können Sie bereits beim nächsten Eisprung wieder schwanger werden. Ihr Körper benötigt nur wenige Tage Regeneration. Dabei spielt es keine Rolle, ob eine Fehlgeburt mit oder ohne Ausschabung erfolgte. Der Zeitpunkt des nächsten Eisprungs ist dabei abhängig von der Schwangerschaftswoche, in der die Fehlgeburt ausgelöst wurde. Meist findet er etwa zwei bis acht Wochen später wieder statt. Wenn Sie also nicht sofort wieder schwanger werden möchten, sollten Sie keinesfalls ungeschützten Sex nach einer Fehlgeburt haben und dies auch mit Ihrem Arzt besprechen.

Haben Sie und Ihr Partner einen Kinderwunsch, können Sie auch diese Pläne gleich nach einer Fehlgeburt wieder weiter verfolgen. Dennoch raten viele Ärzte zu einer Wartezeit von mindestens drei Monaten. Zum einen, damit sich Ihr Körper – vor allem die Gebärmutter – ausreichend erholen und sich der Hormonhaushalt wieder einspielt. Zum anderen aber auch, um das seelische Leiden, das mit einer Fehlgeburt einhergeht, überwinden zu können. Es ist wichtig, dass den Verlust eines Kindes bewusst zu verarbeiten und die Trauer zu bewältigen. Nur so kann die Fehlgeburt sich nicht wie ein dunkler Schatten über eine neue Schwangerschaft legen und diese womöglich durch die starke psychische Belastung gefährden. Viele junge Mütter, die nach einer Fehlgeburt schnell wieder schwanger wurden, berichten von seelischem Ungleichgewicht nach der Geburt eines Kindes nach einer Fehlgeburt. Geben Sie sich und Ihrem Partner also die notwendige Zeit um den Verlust zu verarbeiten, vor allem, wenn Sie das Baby in einem weiter fortgeschrittenen Stadium verloren haben.

 

Autor: Redaktion/Kerstin

Fotocredit: fizkes, Roman Samborskyi /shutterstock.com

 

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge