Weiterbildung und Studium während der Schwangerschaft

Schwangerschaft und Studium

Weiterbildung und Studium während der Schwangerschaft

Während des Erziehungsjahres oder der Schwangerschaft nehmen sich viele Mütter und Väter die Zeit für ein Fernstudium. Dieses ermöglicht es ihnen, sich in der arbeitsfreien Zeit weiterzubilden oder einen Bachelor- oder Masterabschluss zu erlangen. Durch einen zusätzlichen Abschluss sehen Teilnehmer besseren Aufstiegschancen und einem erhöhten Gehalt entgegen. Eltern bilden sich auf Wunsch mit dem Fernstudium Kindererziehung oder dem Fernkurs Erziehungsberatung fort.

 

Der Unterschied zwischen Fernkurs und Fernstudium

Ein Studium unterscheidet sich von einem Fernkurs. Letzter führt nicht zu einem Abschluss der Hochschule. Zugangsvoraussetzung für ein Studium ist die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, alternativ die Fachhochschulreife.

 

Ablauf der Kurse- und Studiengänge

Einen Fernkurs oder ein Fernstudium absolvieren Teilnehmer von zu Hause aus. Dabei kommen verschiedene Lern- und Lehrmethoden zur Anwendung. Das Institut schickt ihnen die Lehrmaterialien, Onlinekurse und Lernsoftware zu. Diese arbeiten die Interessenten nach Motivation und Zeit ab. Kompetente und wissenschaftlich geschulte Mentoren leiten die Kurse. Wie beim normalen Studium erfolgen während des Semesters mehrere Kontrollen und am Ende eine Prüfung. Zur Vertiefung nehmen sie an Vorlesungen vor Ort teil, zusätzlich beraten erfahrene Doktoren und Professoren bei Schwierigkeiten.

 

Fernstudium Kindererziehung im Überblick

Mit diesem Studium zertifizieren Eltern, Lehrer und Betreuer von Kindern ihre Fähigkeiten im Bereich der Kindererziehung. Im eigentlichen Sinn gibt es in Deutschland kein Fernstudium Kindererziehung. Es handelt sich vielmehr um ein Bildungs- und Weiterbildungsangebot. Interessierte erlangen einen staatlich anerkannten Abschluss nur im Rahmen eines Vollzeitstudiums oder einer schulischen Ausbildung. Einige Fernkurse zur Kindererziehung zielen auf ein staatliches Zertifikat ab, enden jedoch nicht mit einem Berufsabschluss. Sie können auf die Externenprüfung zum Erzieher oder Kinderpfleger vorbereiten.

 

Alternativ stehen verschiedene Weiterbildungen für diese Berufsgruppen zur Verfügung. Für Eltern bietet das Fernstudium Kindererziehung eine gute Möglichkeit, sich umfassendes Wissen in dem Bereich anzueignen.

 

Der Fernkurs Erziehungsberatung

Der Kurs vermittelt Kenntnisse über Erziehungsstile, Lernprozesse, Förder- und Beratungsangebote sowie Wissen über die Entwicklungsphasen des Kindes. Hinzu kommen Methoden zur Krisenbewältigung und Gesprächstechniken. Der Lehrgang richtet sich an Interessenten mit und ohne pädagogische Ausbildung.

 

Zum Fernkurs Erziehungsberatung gehört eine fünftägige Präsenzphase, in der die Teilnehmer Fallbeispiele bearbeiten und die praktische Beratung erlernen. Geeignet ist der Kurs für Menschen, die ihre Beratungskompetenz erweitern möchten, sei es in beruflicher Hinsicht, privat oder als Pflegeeltern. Das Zertifikat ermöglicht es den Teilnehmern, sich als Erziehungsberater selbstständig zu machen.

Fotocredit: Photobac/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge