Wie junge Eltern Geld sparen können

Spartipps

Wie junge Eltern Geld sparen können

Nach neun Monaten Vorfreude hat der neue Erdenbürger endlich das Licht der Welt erblickt. Die Geburt ist überstanden und Mutter und Kind sind wohlauf. Auch ein erster Rhythmus im Alltag ist erkennbar und die kleine Familie lernt sich immer besser kennen. Für die jungen Eltern gilt es jedoch erst jetzt, wenn der Nachwuchs da ist, einige – finanzielle – Hürden zu überwinden. Die Erstausstattung für das Baby wird meistens in der Schwangerschaft angeschafft und zur Geburt erhält die Jungfamilie viele, auch praktische Geschenke für den Knirps. Doch ab jetzt werden täglich Windeln, Pflegeprodukte, Anziehsachen, Milchnahrung und vieles mehr benötigt. Und das reißt ein großes Loch in die Haushaltskassa. Doch mit ein wenig Planung und Organisation können junge Eltern täglich viel Geld sparen.

 

Tipps zum Einkaufen helfen beim Sparen!

Der tägliche Einkauf kommt immer teurer als einmal die Woche groß shoppen zu gehen. Junge Eltern machen sich eine Liste mit allen benötigten Lebensmitteln und Utensilien für sich und das Baby. Die Werbeprospekte, die regelmäßig ins Haus flattern, weisen auf günstige Angebote hin. So kann ganz gezielt nach Schnäppchen Ausschau gehalten werden. Worauf achten Eltern nun beim Einkaufen, wenn sie alles richtig machen möchten?

  • Großpackungen von Dingen, die man häufig benötigt, spart bares Geld. Mineralwasser und Feuchttücher kommen so in Summe günstiger!
  • eine Tiefkühltruhe eignet sich hervorragend zum Einfrieren von größeren Mengen. So ist immer für Nachschub gesorgt.
  • Fertigprodukte kosten viel Geld, sind jedoch nicht gesund. Selbst kochen kommt immer billiger und ist auch noch lustig.
  • Jungfamilien vergleichen die Preise und wählen das beste Angebot.
  • Onlineshops bieten oft günstige Windelpackungen oder Obstgläschen zu einem unschlagbar günstigen Preis. Ab einem gewissen Bestellwert ist die Lieferung meist kostenlos. So macht sich eine Bestellung über das Internet allemal bezahlt.

Rabatte nutzen und mehr im Geldbörsel behalten

Die meisten Geschäfte stellen mittlerweile praktische Kundenkarten aus, mit denen man günstige Rabatt-Aktionen in regelmäßigen Abständen nutzen kann. – 25 % Rabatt auf Babyprodukte schlagen sich schon ordentlich zu Buche. So kauft man Milchnahrung, Shampoo und Kekse für den kleinen Liebling dank Rabattaktionen im Fachhandel um die Ecke oftmals günstiger als beim Diskonter. Und dass man beim preisbewussten Einkaufen nicht an der Qualität sparen muss, ist schon längst kein Geheimnis mehr. Tipps zum günstigen Shoppen helfen beim Sparen und so bleibt am Ende des Monats immer noch genug Geld übrig für Groß und Klein.

Autor: Redaktion / Bernadette

Fotocredit: Tom Wang/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge