3D ultraschall

3D Ultraschall in der Schwangerschaft

Die neueste Technologie auf dem Sektor 3D Ultraschall in der Schwangerschaft erlaubt es seit einigen wenigen Jahren, Babys bereits in Mamis Bauch dreidimensional darzustellen, was natürlich für alle werdenden Eltern ein besonders Highlight ist. Das Verfahren der 3D Ultraschalldiagnostik funktioniert so, dass viele einzelne Ultraschallschnittbilder zu von einer beweglichen Sonde im Schallkopf zu einem Ganzen, dreidimensionalen Bereich, zusammengesetzt werden. Die Berechnung dieser Volumen- und Oberflächenbilder übernimmt hierbei der Computer.

 

Bessere Untersuchungsergebnisse dank 3D Ultraschall in der Schwangerschaft?

Lange wurde geglaubt, dass ein 3D Ultraschall in der Schwangerschaft zu besseren Untersuchungsergebnissen führe – das ist jedoch ein Irrtum. Die Darstellung auf 3D Bildern ist zwar für werdende Eltern ästhetisch ansehnlicher, da der kleine Wurm auf einem solchen Bild wesentlich echter aussieht, zu besseren Untersuchungsergebnissen führt die Methode allerdings nicht. Im Gegenteil: Einige Geräte haben sogar trotz 3D Technologie nur eine mäßige Bildauflösung und stellen so das Bild des kleinen Rackers in Ihrem Bauch qualitativ nicht besser dar als herkömmliche Ultraschallgeräte. Manche Spezialbefunde können jedoch mit der 3D Technologie besser veranschaulicht werden, da unser menschliches Auge die dreidimensionale Darstellung viel mehr gewöhnt ist.

 

Nicht immer ist ein 3D Ultraschall in der Schwangerschaft erfolgreich

Der größte Nachteil bleibt jedoch: Auch die besten sich derzeit auf dem Markt befindlichen 3D Ultraschallgeräte sind von der Auflösung her immer noch schlechter als herkömmliche uns seit Jahren bekannte Geräte. Außerdem ist man bei Untersuchungen mittels 3D Ultraschall in der Schwangerschaft stark von der Lage des Kindes, der Menge des Fruchtwassers, der Ausprägung der Bauchwand, der Lage des Mutterkuchens und generellen Sichtverhältnissen abhängig und so kann man in etwa 50 Prozent aller Fälle ausreichend gute Sichtverhältnisse erwarten.

 

Das so berühmte Babyfernsehen spielt beim 3D Ultraschall natürlich auch eine große Rolle: Die werdenden Eltern haben die Möglichkeit Ihr kleines Wunder zum ersten Mal in Mamis Bauch zu sehen, und zwar so, wie es unser Auge gewöhnt ist. So ist diese Art des Ultraschalls auch zu einer Art Trend geworden, welche sich aber sicherlich nie so durchsetzen wird wie die herkömmliche Ultraschalltechnologie. Als schönes Andenken an die Schwangerschaft ist es aber allemal wert gemacht zu werden.

 

Autor: Redaktion/Katrin

Fotocredit: Gorodenkoff/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge