aktuelle trends

Aktuelle Trends in Sachen Umstandsmode

Speziell in der heutigen Zeit wird extrem viel Wert auf ein gutes Aussehen gelegt. Dies betrifft auch die Kleidung. Auch in der Schwangerschaft ist die Frau von heute stets darauf bedacht gut auszusehen und vor allem modisch up to date zu sein. Während sich noch vor 3 Jahrzehnten die werdenden Mütter in Zelt-ähnliche teilweise fürchterlich aussehende Lumpen hüllten, die mit modischer Bekleidung so gar nichts zu tun hatten, bietet die Modebranche in der heutigen Zeit modische Highlights und Hingucker sowie auch aktuelle Trends an, welche speziell auf die Bedürfnisse einer schwangeren Frau abgestimmt sind. Denn obwohl eine Schwangerschaft für jede Frau zu den ganz besonderen Erlebnissen zählt, macht ihr Körper in dieser Zeit eine gewaltige Veränderung durch. Und schon bald wird sie Ihr Bäuchlein nicht mehr verstecken können. Früher hat man Babybäuche wie bereits eingangs erwähnt gerne mit weiten Kleidern verdeckt, heute ist die Frau stolz darauf schwanger zu sein und setzt ihren kecken Babybauch deshalb gerne auch einmal mit modischen Accessoires in Szene. Und auch wenn Sie sofort das Bedürfnis haben neue Kleidung für diese ganz besondere Zeit zu kaufen, halten Sie sich so lange zurück, bis Sie merken, dass Ihre jetzige Kleidung unbequem wird. Und dieser Rat ist nicht umsonst und ist ganz einfach damit zu begründen, weil die Frauen gegen Ende der Schwangerschaft die große Lust an Riesenkleidung deutlich verlieren.

 

Umstandsmode an modische Trends angepasst

Umstandsmode gibt es mittlerweile in vielen bekannten Kaufhäusern, Versandhäusern und natürlich auch in zahlreichen Online-Shops in einer nahezu unübersichtlichen Auswahl. Im Wesentlichen unterscheidet sich diese auch nicht von den herkömmlichen aktuellen Modetrends. Außer, dass eben auf besondere Rundungen (in diesem Fall der Bauch) auch besondere Rücksicht genommen wird.

 

Jeans, ein never-ending Trend

Nach wie vor voll im Trend sind die allseits bekannten und begehrten Schwangerschaftsjeans. Jeans für schwangere Frauen gibt es mittlerweile in allen Variationen – und mit einem weiten elastischen Schlauch, der auf den Hosenbund aufgenäht ist, werden Jeans so zu einem sehr bequemen Kleidungsstück für jede Schwangere. Besonders toll sind jene, die mitwachsen. Diese verfügen nämlich seitlich über einen Gummizug mit einem Knopf, der zu Beginn der Schwangerschaft enger gestellt werden kann und dann, je nach Bedarf, erweiterbar ist.

 

Tuniken, Kleider und Co

All das, was die herkömmliche Modewelt beeinflusst, nimmt natürlich auch Einfluss auf die aktuellen Trends in Sachen Umstandsmode. So verwundert es auch nicht weiter, dass Tuniken in allen möglichen Farben, Kleider in verschiedenen Längen und Longshirts zu den Must-Haves einer jeden Schwangeren gehören.

 

Hochwertige Materialien

Besonderer Wert wird auf die Materialien gelegt, denn dünne Baumwollstoffe, Leinen oder auch Viskosestoffe eignen sich hervorragend zur Herstellung von Schwangerschaftshosen, die während der gesamten Schwangerschaft getragen werden können. Natürliche Materialien haben außerdem den Vorteil, dass sie die haut atmen lassen. Auch hier lässt sich der Bund bequem anpassen und die Hose ist größten Teils mit einem gewissen Prozentsatz Elastan versehen.

 

Accessoires sind in

Spezielle und dafür noch sehr innovative Accessoires sind der Trend schlechthin in Sachen Umstandsmode. Ein Bauchgürtel aus flexiblem Material, ein buntes Bauchband, eine tolle Kette oder verschiedene glitzernde Elemente peppen Ihre Kleidung richtig auf und ergeben ein tolles Gesamtbild.

 

Obwohl die Zeit in welcher Sie die Umstandsmode tragen begrenzt ist, achten Sie dennoch auf gute Qualität, denn immerhin wird die Kleidung gerade in dieser Zeit mehr strapaziert als sonst. Und Ihre ausgewählte Kleidung werden Sie auch nach der Geburt noch für einige Wochen tragen müssen, weil Ihr Körper etwas Zeit braucht, um in die alte Form zurückzufinden. Vermeiden Sie es unbedingt einengende Klamotten zu tragen, da sonst der Blutrückfluss behindert werden kann.

 

Autor: Redaktion/Katrin

Fotocredit: Nesolenaya Alexandra/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge