Eltern werden

Eltern werden

Eltern werden, kommt meist nicht ganz überraschend. Man hat in der Regel einige Monate Zeit, um sich darauf vorzubereiten. Und ebenso sind dies in der Regel Vater und Mutter, die Eltern werden. Heute ist natürlich vieles möglich, und es könnte auch anders sein. Doch bleiben wir einmal beim Regelfall.

Die großen Veränderungen

Wenn sich zwei zusammentun, um Eltern zu werden, dann ist das ein lobenswerter Vorsatz. Und meist ist damit auch schon klar, dass man ja zu den großen Veränderungen sagt, die das mit sich bringt.

Das beginnt zunächst mit der Wohnung. Vielleicht hat einer der Partner schon eine Wohnung, die groß genug ist. Doch meist ist das nicht der Fall. Dann ist es an der Zeit, sich nach einer solchen Wohnung umzusehen. Ein Kinderzimmer neben den Bedürfnissen an Raum, den beide Partner selbst haben, sollte schon sein. Denn ein schreiendes Baby im Elternschlafzimmer, das weckt beide Partner auf, wo doch einer allein schon genügen würde. Doch keine Angst – es muss nur ein Kinderzimmer sein. Da kann man auch ein zweites Kind unterbringen, wenn es denn so weit kommen sollte.

Dass dann noch einige Anschaffungen fällig werden, auch darüber haben sich die Eltern sicher schon Gedanken gemacht. Doch ist das Einkaufen möglicherweise etwas, was die Eltern schon immer recht gern gemacht haben. Da ist es kein so großer Unterschied, ob man nun eine Lederkombination fürs Motorrad oder einen Strampelanzug für den Nachwuchs einkauft.

Doch die wichtigste Veränderung bei Eltern ist nicht im materiellen Bereich zu suchen, sondern das ist der Umstand, dass da künftig eine dritte Person die Zweisamkeit stört. Und dies manchmal recht stimmgewaltig und fordernd, und dann lässt diese kleine Person noch nicht einmal mit sich reden. Wer Eltern werden will, muss sich auch damit anfreunden, dass damit ein gutes Stück persönlicher Freiheit verloren geht.

Doch zum Trost für die werdenden Eltern sei gesagt, dass es nur ganz wenige Eltern gibt, die im Nachhinein darauf verzichtet hätten. Es hat eben auch seine Reize, Eltern zu werden.

Hilfen beim Eltern werden

Verschiedene Hilfen gibt es für werdende Eltern. Da ist zunächst eine umfangreiche gesundheitliche Betreuung der Mutter gegeben, von ärztlicher Betreuung bis hin zur Schwangerschaftsgymnastik. Auch wenn sich manche Väter scheuen – es gibt Hilfen, an denen auch sie teilnehmen können.

Auch der finanzielle Bereich soll nicht außer Acht gelassen werden. Die Elternzeit mit Elterngeld, Teilzeit- oder Heimarbeit will geplant sein, und auch der Kindergeldantrag kann schon vorbereitet werden.

Fotocredit: Roman Samborskyi/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge