Mit Licht und Farbe die Schwangerschaft beeinflussen

Licht und Farben

Mit Licht und Farbe die Schwangerschaft beeinflussen

Zu einem normalen Verlauf einer Schwangerschaft kommen häufig typische Beschwerden. Im organischen Bereich kann es sich zum Beispiel um Sodbrennen, Blähungen oder Atembeschwerden handeln. Muskuläre Dysbalancen können sich in Form von Kopf-, Rücken- und Kreuzschmerzen sowie als Reizung des Ischiasnervs bemerkbar machen. Hormonbedingte Wassereinlagerungen führen zu Sehnenscheidenentzündung, Inkontinenz, Hämorrhoiden und Krampfadern. Psychische Symptome sind stressbedingte Verspannungen und Erschöpfungszustände.

 

Die Beschwerden treten einzeln oder häufig auf und können sich im Verlauf einer Schwangerschaft verändern und verstärken. Verspannungen begleiten häufig die Schwangerschaft. Ausgelöst werden sie von der ungewohnten Mehrbelastung, die der Körper manchmal unbemerkt und manchmal spürbar ausgleichen muss.

 

Es besteht eine Wechselwirkung zwischen geistiger und körperlicher Entspannung. Wenn Sie unruhig und gestresst sind, verspannen sich die Muskeln. Auf der anderen Seite entsteht durch die Lockerung der Muskulatur eine psychische Beruhigung. Kombiniert man die Wirkung von Licht und Farbe richtig, ergibt sich daraus die Farblichttherapie.

 

Farb- und Lichttherapie

Die Farbpunktur verbindet die Erkenntnisse der Farb- und Lichttherapie mit denen der Akupunktur. Bei der Farblichtpunktur werden mit einer Farblampe die Akupunktur- und Lymphpunkte, Reflexe und Segmentzonen des Körpers bestrahlt. Über Rezeptoren der Haut werden die Lichtinformationen gezielt in den Hormon- und Lymphdrüsen, den Knochen und Stoffwechselorganen weitergeleitet. Die aus dem Gleichgewicht geratene Zelle lernt so, sich selbst wieder zu regulieren.

Neben körperlichen können auch psychosomatische Beschwerden ausgeglichen werden, wie Depressionen und Stimmungsschwankungen.

 

In der Schwangerschaft kann man:

  • Erbrechen und Sodbrennen sowie Rücken- und Ischiasschmerzen positiv beeinflussen
  • Mutterbänder können in der Dehnung gefördert werden
  • Ängste, Unsicherheit und Sorgen werden bewusst durchlebt und aufgelöst
  • Scheideninfektionen und Pilzinfektionen werden durch Stärkung des Immunsystems und richtige Ernährungslehre verhindert
  • Schlafstörungen sowie Verstopfung können positiv beeinflusst werden

Hinter dieser Methoden steht ein Kern-Gedanke: Den Menschen in seiner Individualität so gut wie möglich begreifen und diagnostizieren zu können und eine entsprechend individuelle Therapie anzubieten, die auf allen Ebenen (Körper/Materie, Seele/Energie, Geist/Information) greift. (P. Mandel)

Autor: Andrea Lechner (Ganzheitliche Naturheiltherapeutin) | www.farbpunktur.at

Andrea Lechner bietet regelmäßig Wochenendseminare für junge Eltern, werdende Mütter, Väter und Großeltern in kleinen Kreisen zu maximal 6 Personen an.

Fotocredit: Ievgenii Meyer/Shutterstock.com

 

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge