SSW 31 (Schwangerschaftswoche 31)

Sie haben in diesem Monat vermutlich ziemlich zugenommen, gewöhnlich zwischen 1,4 und 1,8 Kilogramm. In den letzten drei Monaten ist es normal, etwa 450 Gramm pro Woche zuzulegen. Der Bedarf Ihres Babys nach Nährstoffen ist im letzten Wachstumsschub vor der Geburt am größten.

 

SSW 31, Fruchtwasser mit Geschmack für Ihr Baby?

Vielleicht hat Ihr Baby schon einen tollen Haarschopf, Ihr Arzt wird es am Ultraschall erkennen können! Auf jeden Fall schluckt es weiter viel Fruchtwasser, das von Nieren, Darm und Magen verarbeitet wird. Es wird angenommen, dass das Fruchtwasser seinen Geschmack je nach Ernährung der Mutter ändert. Vielleicht prägen Sie so bereits die Vorlieben Ihres Kindes. Sie müssen sich nun besonders vor Infektionskrankheiten schützen! Bakterien und Viren können in diesem Stadium die Plazenta-Schranke passieren, da die Zottenwand dünner geworden ist, um größere Mengen Nährstoff passieren zu lassen. Für das Kind kann das sehr ernst werden. Also: Achten Sie auf Ihre Gesundheit und kontaktieren Sie Ihren Arzt, falls Sie unerklärlich Fieber bekommen, Kopfschmerzen, Halsschmerzen oder Schwellungen im Gesicht auftreten oder eine Blasen- bzw. Scheideninfektion Sie plagt. Blähungen können zurzeit ziemlich unangenehm sein, der Grund ist einfach – dem Darm steht nicht mehr genügend Platz zur Verfügung. Meiden Sie daher alles was bläht, ansonsten wird es im Bauch drücken und stechen.

Die erste Milch, die für Ihr Baby bestimmt ist, heißt Kolostrum. Sie enthält zahlreiche Antikörper und ist daher extrem wichtig für Ihr Baby. Wenn Sie Ihre Brüste zusammenpressen, können Sie die Milch eventuell schon ein wenig austreten sehen. Sich bereits während der Schwangerschaft über das Stillen und eventuelle Schwierigkeiten zu informieren, erleichtert das erste Anlegen nach der Geburt. Wenn Ihr Baby das erste Mal die Brust verlangt, ist die Brust bereit. Ihr Hormonspiegel hat sich verändert, die Milchbildung wurde angeregt. Durch das Saugen des Babys fließt die Milch. Wie man weiß, fördert häufiges Anlegen die Produktion. Die Gründe, die für das Stillen sprechen, sind bekannt: Muttermilch enthält alle wichtigen Nährstoffe in der richtigen Dosierung. Das Kind wird vor Infektionskrankheiten geschützt und erhält einen wichtigen Schutz vor Allergien. Die Gebärmutter bildet sich durch das Stillen schneller zurück.

 

SSW 31, ab wann setzt die Milchbildung ein?

Anfangs wird Ihnen eine Hebamme beim Anlegen des Babys an Ihre Brust gerne behilflich sein, am besten stillen Sie noch im Kreißzimmer das erste Mal. Die wichtige Vormilch enthält viele Abwehrstoffe und alle notwendigen Nährstoffe für das Neugeborenen ohne seinen Stoffwechsel zu überfordern. Die Milchbildung setzt erst cirka am 3. Tag nach der Geburt ein. Aus diesem Grund nimmt Ihr Baby auch erst mal ein wenig ab, aber keine Sorge, sobald die Milch fließt, geht es wieder bergauf mit dem Gewicht. Machen Sie es sich immer möglichst gemütlich beim Stillen, denn Ruhe und Entspannung sind die wichtigsten Voraussetzungen für stressfreies Stillen.

Hallo Mami, hier drin wird es jetzt eng, ich muss schon meine Beine anziehen. Ich glaube es wird Zeit für einen Kopfstand…. Ich kann schon allerhand: Tasten, riechen, schmecken, sehen und hören. Meine Augen sehen blau aus, aber mit ca. 6 Monaten bekommen sie dann ihre richtige Farbe.

 

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.