Wie sicher ist ein Schwangerschaftstest

Wie sicher ist ein Schwangerschaftstest?

Ein handelsüblicher Schwangerschaftstest, den Sie in der Apotheke oder im Drogeriemarkt erhalten, weist eine sehr hohe Sicherheit auf. Sie müssen nur auf die Zeit der Durchführung Rücksicht nehmen. Ein Schwangerschaftstest funktioniert auf folgende Art und Weise: Während einer Schwangerschaft wird das sogenannte Schwangerschaftshormon HCG produziert. Dieses Hormon ist im Blut als auch im Urin nachweisbar. Der Schwangerschaftstest misst die Konzentration des HCGs im Urin bzw. ob dieses Hormon vorhanden ist.

Wann einen Schwangerschaftstest durchführen

Der ideale Zeitpunkt zur Durchführung dieses Tests ist im Normalfall ab dem Tag, an dem Ihre Periode hätte stattfinden müssen, d.h. in etwa 14 Tage nach der möglichen Befruchtung der Eizelle. Wenn also Ihre Menstruation nicht wie gewohnt eintritt und Sie in etwa der Mitte des vorangegangenen Zyklus ungeschützt mit Ihrem Partner geschlafen haben, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um sich einen Schwangerschaftstest zu besorgen und diesen durchzuführen. Wichtig ist dabei, dass Sie den Test gleich nach dem Aufstehen machen, da im Morgenurin das HCG sehr konzentriert vorhanden ist und deshalb auch besser gemessen werden kann.

Typische Schwangerschaftsbeschwerden

Ist der Test negativ und vermuten Sie trotzdem eine Schwangerschaft (weil Sie z.B. an typischen Beschwerden leiden oder einfach nur das komische Gefühl haben), dann wiederholen Sie den Test einen oder zwei Tage später noch einmal. Der Bluttest, den Ihre Ärztin oder Ihr Arzt durchführen kann, ist im übrigen schon etwas vor Ausbleiben der Regel möglich, da im Blut das HCG schon circa ab dem 6. Tag nach der Befruchtung feststellbar ist. Ebenso natürlich dann empfehlenswert, wenn der Test zu Hause nur schwach ausgefallen ist oder Sie sich nicht sicher sind.

Negativer Test und dennoch schwanger

schwangerschaftstest

Falsche negative Tests sind durchaus möglich, da das HCG nicht bei jeder Schwangeren gleich intensiv nachweisbar ist und der Wert ab und zu etwas variiert. Falsche positive Tests hingegen sind wirklich die Ausnahme. In jedem Fall ist nach einem positiven Test der nächste Schritt der Besuch bei Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt.

Wenn Sie die Anleitung des Tests beachten und sich ebenso an die optimale Tageszeit halten (morgens), dann sind die heutigen Tests sehr sicher und werden Ihnen schnell Gewissheit verschaffen!

 

Text: Redaktion

Fotocredit: Kzenon;Africa Studio/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge