Frau mit Schwangerschaftstest

Die 7 ersten Anzeichen für eine Schwangerschaft

Manche Frauen glauben schon schwanger zu sein, sobald die Periode einmal ausbleibt. Einige Frauen bemerken die Schwangerschaft jedoch erst dann, wenn sich die befruchtete Eizelle in ihre Gebärmutter eingenistet hat. Ihr Körper gibt normalerweise intuitiv ein bestimmtes Zeichen, sodass Sie zumindest vermuten können, schwanger zu sein.

1. Ausbleibende Periode

Eines der deutlichsten Anzeichen einer Schwangerschaft ist das Ausbleiben Ihrer monatlichen Regelblutung. Das ist aber nicht immer der Fall! Oft kann die Regelblutung auch aufgrund anderer Zusammenhänge ausbleiben.

 

2. Heißhunger

Schwangere Frauen haben sehr oft zu Beginn der Schwangerschaft großen Heißhunger. Dieser spiegelt sich durch intensiven Appetit auf Süßigkeiten oder einer seltsamen Kombination aus Lebensmittel wider.

 

3. Müdigkeit

Am liebsten würden Schwangere nur schlafen, da sie sich immer sehr müde und schwach fühlen. Die Ursache dafür ist die starke Vorbereitung Ihres Organismus sowie Körpers auf die bevorstehende Schwangerschaft. Zudem werden große Mengen des Hormons Progesteron ausgeschüttet, welche Ihnen das Gefühl geben, stundenlang gelaufen zu sein. Ihre Blutmenge hat sich beinahe verdoppelt, da alle Ihre Körperzellen und die Ihres Babys mit genügend Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden müssen. Vor allem ein erhöhter Eisenbedarf besteht zu dieser Zeit.
Aus diesem Grund wird deshalb bei den Untersuchungen regelmäßig kontrolliert, ob Ihre Urin- und Blutwerte in Ordnung sind. Viele schwangere Frauen müssen zusätzlich Eisen zu sich nehmen.

 

4. Spannungsgefühle

In Ihren Brüsten kann ein Gefühl von Spannung auftreten, da Ihre Brustdüsen aufgrund verstärkter Ausschüttung des Hormons Östrogen wachsen. Oft färben sich dabei die Brustwarzen etwas dunkler und sie werden sensibler. Diese Vorgänge dienen als Vorbereitung auf die bevorstehende Stillzeit.

 

5. Übelkeit

Ein weiteres frühes und typisches Anzeichen für Ihre Schwangerschaft ist zudem die Übelkeit. Diese tritt besonders häufig zu Beginn der Schwangerschaft, also in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten, auf. Oft tritt diese am Morgen oder erst gegen späten Abend ein. Sie sollten deshalb immer etwas essen, sobald Sie ein Hungergefühl verspüren.

 

6. Häufiges Wasserlassen

Bereits zwei bis drei Wochen nach der Empfängnis verstärkt sich Ihr Harndrang und Sie müssen häufiger zur Toilette als gewöhnlich. Das kommt deshalb vor, da die Gebärmutter wächst und sie vorübergehend auf Ihre Blase drückt. Aber keine Sorge, dies legt sich ungefähr in der 14. Schwangerschaftswoche, da sich die Gebärmutter dann in Ihren Bauchraum hinein verlagert.

 

7. Schwangerschaftstest

Dieser Test bestätigt oft das, was Sie vielleicht vorher schon geahnt haben. Zwar dauert dieser Moment nur einige Minuten, doch diese bleiben in Erinnerung. Für viele Frauen ist es zu Beginn oft ein großer Schock, für andere wiederum ein riesiger Moment des Glücks, auf den sie vielleicht schon lange gewartet haben.

 

Fotocredit: Kamil Macniak/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge