Wellness

Entspannung zu zweit für junge Eltern

Speziell junge Eltern leiden unter Stress im Alltag. Das erste Kind, der eigene Haushalt und der Beruf sorgen auf Dauer für eine Überforderung. Damit die Beziehung nicht unter den strapazierten Nerven leidet, eignet sich ein romantischer Entspannungsurlaub zu zweit. Um ihn zu genießen, beginnen die Paare frühzeitig mit den Vorbereitungen. Vorerst ergibt sich die Frage, wo sie den Nachwuchs während der Reise unterbringen. Machen sich die Eltern im Urlaub Sorgen um die Kleinen, beeinträchtigen die negativen Gedanken die Stimmung.

 

Deshalb bewährt es sich, die Großeltern um Unterstützung zu bitten. Bei Oma und Opa verbringt die Vielzahl der Kinder gern eine Woche, sodass sich die Eltern auf ihre freie Zeit freuen. Des Weiteren besteht die Notwendigkeit, einen geeigneten Urlaubsort zu finden. Bei der Auswahl herrscht zwischen den Partnern Gleichberechtigung. Nur eine Destination, die beiden gefällt, bietet eine entspannte Atmosphäre.

 

Wellness bietet Pärchen ein Wohlfühl-Ambiente

 

Ein Aktivurlaub weckt neue Lebensgeister und befriedigt die Abenteuerlust. Jedoch erweist sich der Nervenkitzel auf Reisen nicht in jedem Fall als nötige Auszeit für junge Eltern. Speziell bei körperlichen Anstrengungen steigt der Stresspegel erneut. Drohen Unzufriedenheit und Streit, artet der romantische Trip in eine Feuerprobe für die Beziehung aus. Damit beide Partner Ruhe und Entspannung genießen, eignet sich ein Wellnessurlaub.

 

Neben der Wahl der Destination entscheiden sich die österreichischen Reisenden für lohnende Besichtigungsziele. Hierbei kommt es auf die individuellen Interessen der Urlauber an. Interessiert sich die Dame für Museen, ihr Mann aber für die Natur, rettet ein Kompromiss die Reise. Gemeinsamkeit steht in einem romantischen Urlaub im Vordergrund. Findet ein Partner an der Freizeitbeschäftigung keinen Gefallen, kippt unter Umständen die Stimmung. Aus dem Grund hilft es, vor dem Antritt der Reise die persönlichen Vorstellungen abzuklären. Dadurch vermeiden die Pärchen Missverständnisse und beugen Meinungsverschiedenheiten vor.

 

Gemeinsame Interessen sorgen für Spaß

 

Gehen die Urlaubsvorstellungen beider Partner auseinander, einigen sie sich auf den kleinsten gemeinsamen Nenner. Als junge Eltern wünschen sie sich für ihre Sprösslinge eine angenehme Kindheit. Während die Kleinen bei den Großeltern warten, kaufen Mama und Papa beispielsweise ein schönes Souvenir. Dadurch entsteht ein Gefühl der Zusammengehörigkeit. Für einen Romantikurlaub erweist sich dieses als wichtige Grundlage.

 

Zudem beachten die Eltern, dass Sehnsucht und Sorgen zu schlechter Laune führen. Um ihr vorzubeugen, verabreden sie bereits vor der Reise feste Anruf- oder Skype-Zeiten mit den Lieben daheim. Beispielsweise telefonieren sie abends mit dem Nachwuchs und berichten von den Erlebnissen im Urlaub. Auf die Weise bleiben die Kinder ein Teil der Reise, ohne die Zweisamkeit zu unterbrechen.

Fotocredit: UfaBizPhoto/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge