sommer sonne schwangerschaft

Schwanger im Sommer – 7 Tipps gegen die Hitze

Sommer, Sonne, Schwanger – mit Babybauch kann ein heißer Sommer oft zu einer kleinen Herausforderung werden. Bereits kleine Aufgaben machen bei Hitze schwangeren Frauen zu schaffen. An solch heißen Tagen ist es wichtig, auf einige Dinge gut zu achten. Wir haben Tipps für Sie parat, wie Sie den Sommer leichter überstehen!

1) Ausreichend Trinken!

Nur durch ausreichende Flüssigkeitszufuhr bleibt Ihr Kreislauf stabil, trinken Sie daher regelmäßig, über den Tag verteilt. Durch zu wenig Flüssigkeit zirkuliert das Blut langsamer und Sie können schneller Kopfschmerzen bekommen. Mindestens zwei Liter sollten Sie pro Tag zu sich nehmen. Am besten Wasser, ungezuckerte Tees oder selbstgemachte Fruchtsäfte.

 

2) Salz

Sparen Sie nicht an Salz! Denn sobald Ihrem Körper Salz entzogen wird, bindet er das vorhandene Wasser noch stärker in das Gewebe ein. Aus diesem Grund sollten Sie besser zusätzlich salzen, da Ihr Körper durch das Schwitzen viel Salz verliert.

 

3) Richtiges Essen

Trotz Ihrem stärkeren Hungergefühl werden Sie im Sommer nicht wirklich Appetit auf Deftiges haben. Versuchen Sie, viel frisches Obst und Gemüse zu sich zu nehmen. Achten Sie dabei auf Hygiene und Frische, denn gerade im Sommer haben Bakterien leichtes Spiel.

Wenn Sie Lust auf Eis haben, achten Sie darauf, dass keine rohen Eier verwendet wurden. Besonders beliebt im Sommer sind natürlich auch Barbecues. Das ist grundsätzlich kein Problem, achten Sie hierbei allerdings darauf, dass Sie nur gut durchgegartes Fleisch verzehren.

 

4) Geschwollene Beine

Leichte Bewegung und etwas Sport schaden nicht! Ganz im Gegenteil: Keinerlei Bewegung sorgt dafür, dass sich Wasser in den Beinen ansammelt. Dagegen hilft bereits ein kleiner Spaziergang am Abend, wenn es schon etwas kühler ist. Tagsüber können Sie Ihre Beine, so oft es geht, hochlegen.

Allerdings brauchen Sie sich keine Gedanken zu machen, wenn Ihre Beine leichte Wassereinlagerungen zeigen – das ist in der Schwangerschaft ganz normal.

 

5) Die richtige Kleidung

Atmungsaktive Materialien eignen sich im Sommer am besten als Kleidung. Helle Stoffe stauen weniger Wärme und Ihre Hosen sollten nicht zu eng sein, um den Blutfluss nicht zu behindern.

 

6) Verzichten Sie auf Flip-Flops

Oft werden schwangeren Frauen Flip-Flops empfohlen, da in diese auch geschwollene Beine hineinpassen. Leider sind Flip-Flops nicht die optimalen Schuhe für schwangere Frauen – diese stützen den Rücken nämlich gar nicht. Am besten eignen sich für den Sommer bequeme Sandalen mit Fußbett, welche die Füße und den Rücken gut stützen.

Wundern Sie sich nicht – aufgrund der Wassereinlagerungen kann es sein, dass Sie Ihre Schuhe eventuell eine halbe bzw. eine Größe größer kaufen müssen.

 

7) Morgenstund hat Gold im Mund

Wenn Sie viel zu erledigen haben, können Sie die Morgenstunden dafür nutzen. Dann ist es noch halbwegs kühl, um diverse Aufgaben zu bewältigen. Die Mittagshitze sollten Sie auf jeden Fall vermeiden. Grundsätzlich gilt, sich nicht zu lange in der Sonne aufzuhalten, da ansonsten Überhitzung droht. Suchen Sie kühle und schattige Plätzchen auf.

 

 

Fotocredit: Iryna Prokofieva/Shutterstock.com

 

 

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge