Schwanger heiraten

Schwanger und heiraten

Sie sind schwanger und werden heiraten? Herzlichen Glückwunsch. Mit diesem Ratgeber für schwangere Bräute werden Sie einen rundum schönen Hochzeitstag haben.

 

Viele Frauen träumen schon von Kindsbeinen an vom schönsten Tag ihres Lebens. Die wenigsten stellen sich dabei vor, mit einem dicken Babybauch zu heiraten. Doch nur weil Sie schwanger sind, müssen Sie den Termin nicht verschieben. Wenn Sie ein paar Dinge beachten, wird Ihr Hochzeitstag genauso schön, wie Sie ihn sich immer erträumt haben.

 

Schwanger und heiraten: ein kleiner Ratgeber

1. Achten Sie darauf, sich bei den Hochzeitsvorbereitungen nicht zu übernehmen. Teilen Sie ruhige Ihre Freunde und Verwandte zum Helfen ein. Diese werden sich freuen, Ihnen etwas Gutes tun zu können.
2. Planen Sie Ihren Tagesablauf besser. Sie brauchen jetzt vor allem Ruhe. Von Termin zu Termin hetzen tut weder Ihnen noch Ihrem Kind gut. Richten Sie Ihre Termine so ein, dass Sie dazwischen genügend Zeit für Ruhepausen haben.
3. Nehmen Sie sich Zeit für sich. Gönnen Sie sich eine Massage oder eine Maniküre. Pausen sind wichtig und helfen Ihnen neue Kräfte zu tanken
4. Erstellen Sie eine To-Do Liste. So haben Sie Ihre Aufgaben stets im Überblick und können sicher sein, nichts zu übersehen. Eine Hochzeitsmappe, in der Sie wichtige Papiere und Ideen aufbewahren, ist ebenfalls sehr sinnvoll
5. Feiern Sie lieber in einem Restaurant als in einem gemieteten Saal. So sparen Sie sich die Dekorier- und Aufräumarbeiten. Ihre Gäste werden sich in einem guten Restaurant sicher sehr wohlfühlen.

 

Schwanger und heiraten – Kirche oder Standesamt?

Um die Hochzeit möglichst stressfrei zu gestalten, entscheiden sich viele Paare im Falle einer Schwangerschaft erst einmal für eine standesamtliche Heirat. Nach der Geburt, wenn sich das Leben zu dritt eingespielt und die Braut Ihre alte Figur wieder gefunden hat, findet die kirchliche Trauung statt. Dies ist nicht nur stressfreier, sondern auch sehr romantisch. Immerhin können Sie so das Treuegelöbnis auffrischen. Zudem kann die Braut dann auch ohne Bedenken auf Ihrer Hochzeitsfeier tanzen und sich auch ein Glas Champagner gönnen.

 

Sie sind schwanger und haben gerade geheiratet – jetzt geht es ab in die Flitterwochen!

Autor: Redaktion / Sabine

Fotocredit:  Kapitula Olga/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge