umzug nach geburt

Umzug in eine neue Wohnung nach der Geburt

In der Schwangerschaft möchte man wahrscheinlich nicht gerade gerne eine neue Wohnung beziehen, aber aussuchen kann man schon eine. Wenn die jetzige Wohnung durch das Baby zu klein wird, empfiehlt es sich einerseits, vielleicht schon frühzeitig eine neue Wohnung zu suchen, auf der anderen Seite könnte man auch so lange warten, bis das Baby ein paar Monate alt ist. Dann ist es vielleicht besser, einen Umzug zu organisieren und durchzuführen. Vorher steht jedoch die Suche und das finden einer neuen Wohnung, die den veränderten Lebensbedingungen gerecht wird. Schließlich soll sie ein neues Kinderzimmer haben, in einer kinderfreundlichen Lage zu finden sein und trotzdem einen günstigen Mietpreis Kosten. Dass einem eine solche Wohnung nicht gerade nachgeworfen wird, ist verständlich. Der allgemeine Bedarf an Wohnungen mit drei Zimmern und in einer ruhigen Lage scheint sehr groß zu sein, sodass man sich hier schon frühzeitig um eine neue Mietadresse kümmern sollte. Solange es die Schwangerschaft erlaubt, wäre ein Umzug unter aller Vorsicht möglich. Manchmal ergeben sich eben Gelegenheiten, die sich nicht aufschieben lassen. Wenn es planbar ist, sollte man mit dem Umzug warten, bis das Baby auf der Welt ist.

 

Umzug in eine neue Wohnung nach der Geburt frühzeitig planen

Ob man den Zeitpunkt des Umzugs nun kennt oder nicht, die richtige Planung ist immer wichtig. Ein Umzug sollte so genau wie möglich vorbereitet werden, das beginnt schon mit der Suche nach einem hilfreichen Umzugsunternehmen. Vielleicht möchte man ja auch mit dem Baby in das erste eigene Haus einziehen und sich deshalb eher nach einer Immobilie umschauen, als nach einer Mietwohnung. Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • im Bekanntenkreis um hören
  • auf Aushänge achten
  • Angebote von Immobilienmaklern lesen
  • ein Immobilienportal besuchen

Aktuell werden viele Häuser gesucht, weil die Kosten für eine Finanzierung relativ günstig sind. Dadurch werden die vorhandenen Angebote schnell dezimiert und es heißt flott zu reagieren. Wer sich das große Spektrum der Immoangebote im Internet ansieht, hat einen viel größeren Aktionsradius, als über die Tageszeitung. Nicht jeder Verkäufer eines Hauses möchte selbst inserieren und sich mit den Besichtigungsterminen befassen.

 

Umzug in eine neue Wohnung nach der Geburt geht es los

Wenn das Baby auf der Welt ist, kann so langsam der Umzug in die eigenen vier Wände geplant werden. Durch die Elternzeit kann man sich nun in aller Ruhe auch mit der Suche nach einer neuen Immobilie befassen. Die Immobilienangebote im Internet können auf leichte Weise miteinander verglichen werden, man kann eine Suchanzeige eintippen und sich so die Angebote per E-Mail zuschicken lassen. Auf diese Weise können Häuser oder Eigentumswohnungen gekauft werden, wer nach einem Grundstück für sein Wunschhaus sucht, wird ebenfalls hier fündig werden. Auch zum Thema Bauen oder der Kauf über die Zwangsversteigerung gibt es auf dem Portal viele Informationen.

 

Autor: Redaktion/Sonja

Fotocredit: lenetstan/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge