Ungewollte Schwangerschaft

Ungewollte Schwangerschaft

Ungewollt schwanger. Das kann jeder Frau passieren, die sexuell aktiv ist. So gründlich man auch verhütet, keine Methode ist hundertprozentig sicher. Nicht immer ist die Freude groß, weitaus öfter erleben die Frauen oder Paare einen großen Schock.

 

Es gibt viele Gründe, warum eine Schwangerschaft ungewollt sein kann, und viele Betroffenen reagieren erst mal panisch. Je nachdem, in welchen Lebensverhältnissen die Frau sich befindet, so wird sie sich vielleicht eine der folgenden Fragen stellen:

 

Ist man ungewollt schwanger – sich an eine Schwangerschaftsberatungsstelle wenden

Wie konnte das passieren? Wie werde ich das Kind finanziell versorgen können? Wo werde ich mit einem Baby leben? Wird der Kindsvater zu mir halten? Wie werden meine Mitmenschen reagieren? Was wird aus meinem Beruf? Werde ich das alles schaffen? Wohin kann ich mich wenden? Werde ich das ungewollte Kind genau so lieben, wie man gewollte Kinder liebt? Soll ich das Kind wirklich austragen? Kommt für mich eine Abtreibung oder die Freigabe zur Adoption in Frage? Bin ich überhaupt reif genug, um ein eigenes Kind zu erziehen? Würde ich Unterstützung erhalten?

Diese und viele mehr Fragen können auftauchen, einige davon kann man nach gründlicher Überlegung selbst beantworten und manche kann und sollte man sich beantworten lassen, von einer staatlich anerkannten Schwangerenberatungsstelle: Dort wird man auf Wunsch auch anonym oder auch als Paar beraten. Man erhält Informationen zu sozialen, medizinischen, psychologischen und rechtlichen Fragen, werden Sie über finanzielle Ansprüche aufgeklärt, ebenso wie über die Ausbildung bei jungen Müttern, die Kinderbetreuung und praktische Hilfen. Nach diesem Gespräch werden Sie klarer sehen und mit einem „klaren Kopf“ die für Sie richtigen Entscheidungen treffen und Ihre Zukunft planen können.

 

Manche Frauen brauchen etwas länger, um sich schließlich damit einverstanden erklären zu können, dass sie Mutter werden. Wieder andere fühlen sich durch die Situation so bedroht, dass sie die Schwangerschaft abbrechen möchten und manche Frauen gehen den Weg einer Adoption. Holen Sie sich professionelle Hilfe. Diese gibt es kostenlos. Wie auch immer Sie sich entscheiden, es sollte auf jeden Fall die Entscheidung sein, die Sie tragen können.

Autor: Redaktion / Andrea

Fotocredit: manop/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge