geburtsvorbereitung

Vorbereitung auf die Geburt

Eine intensive Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper und dem wachsendem Kind ist eine gute Vorbereitung auf die Geburt. Theoretische Hintergründe zu wissen ist für viele Frauen interessant, jedoch nicht das Wichtigste. Hingegen ist es sehr sinnvoll zu wissen, welche Gebärpositionen guttun können oder auch was ein Beckenboden ist und wie man diesen an- und entspannen kann. Auch die Bestätigung, dass unser weiblicher Körper für eine Geburt gemacht wurde und Schwangerschaft und Geburt natürliche Prozesse sind, ist gut zu wissen.

 

Sich wieder „spüren zu lernen“ fällt vielen Frauen schwer, da gerade durch neueste Techniken und Medikamente das „Gespür“ oft verloren gegangen ist. Dies kann und soll v.a. in der Schwangerschaft wieder in den Vordergrund treten.

 

Die Vorbereitung auf die Geburt kann sehr unterschiedlich erfolgen. Viele Frauen nehmen an einem Geburtsvorbereitungskurs teil, viele machen Schwangerschaftsgymnastik- oder Yoga und viele lesen in Büchern und im Internet. Die Wege der Geburtsvorbereitung sind vielfältig, jede Frau kann sich für den Weg ihrer Wahl entscheiden.

 

Geburtsvorbereitung

Eine Vorbereitung auf die Geburt kann bei einem Geburtsvorbereitungskurs durch Hebammen ( oder auch Physiotherapeuten) erfolgen. Es gibt sowohl Wochenkurse (meistens 6x 1,5h) oder aber auch Wochenendkurse. Auch eine Differenzierung zwischen Frauen- und Paarkursen gibt es meist. Die Preise sind sehr unterschiedlich und betragen im Schnitt € 100,-.

Bei einem Geburtsvorbereitungskurs werden sowohl theoretische Grundlagen erklärt als auch praktische Übungen gemacht. Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden, Geburtspositionen, Atemübungen, oder aber auch die Neugeborenenpflege sind nur eine der Themen in einem Kurs.

 

Schwangerengymnastik und Yoga

Manche Einrichtungen (Krankenhäuser, Hebammenpraxen, Mutter-Kind Zentren) bieten auch Schwangerengymnastik an. Hier wird vor allem Wert auf die körperliche Ebene gelegt. Es werden wertvolle Übungen für körperliche Beschwerden aber auch schon für die Geburt gezeigt. Ein spezielles Angebot ist das Schwangerenyoga. Informieren Sie sich diesbezüglich am Besten im Internet.

 

Information durch Bücher und im Internet

Viele Frauen bereiten sich auf die Geburt mittels Medien vor. Wichtig zu nennen ist hierbei, dass bei eventuell aufkommenden Fragen keine Ansprechperson vorhanden ist und gerade im Internet unseriöse Quellen möglich sein können. Auch wird im Internet meist theoretisch informiert, jedoch keine praktischen Übungen empfohlen.

 

Autor: Laura Jenewein, Hebamme

Fotocredit: ESB Professional/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge