zweites trimester

2. Trimester

Mit der 13. Schwangerschaftswoche(SSW) beginnt das zweite Drittel, auch 2. Trimester oder Trimenon genannt, der Schwangerschaft. In diesem Abschnitt findet vorwiegend das Größen-Wachstum des Babys (Embryos) und des Bauches der zukünftigen Mutter statt, und auch die Gefahr einer Fehlgeburt sinkt rapide ab.

 

Die Schwangerschaft wird nun auch für andere sichtbar: mit einer durchschnittlichen Gewichtszunahme von etwa 6,5 Kilo rundet sich der Bauch. Des weiteren ist bei vielen Schwangeren eine stärkere Pigmentierung der Haut bemerkbar, und erste Schwangerschaftsstreifen zeigen sich, je nach Gewebe. Aber nicht nur der Bauch wird größer, sondern auch die Plazenta nimmt an Größe enorm zu. Ihre Aufgabe ist unter anderem die Ernährung-, Sauer- und Nährstoffversorgung des Ungeborenen. Für die Entsorgung von Abfallprodukten aus dem kindlichen Stoffwechsel wird nun der Mutterkuchen aktiv.

Entwicklung und Wachstum des Babys im 2. Trimester, Entwicklung der Sinnesorgane

Auch hinter der Bauchwand tut sich einiges. Der Fötus hat bereits ein Rippengebilde und ein Knochengewebe, welches auch schon mittels Ultraschalluntersuchung erkennbar ist. In der 14. SSW differenziert sich das Gesicht und ab der 15. Schwangerschaftswoche ist die Entwicklung des Babys so weit, dass der Fötus die Arme bewegen und die Hände zu Fäusten ballen kann. Die dünne, durchsichtige Haut wird von einem wolligen Flaum bedeckt, der erst kurz vor der Geburt verschwindet. Aber auch die Entwicklung der beiden Sinnesorgane Auge und Ohr machen prächtige Fortschritte: Ab der 18. SSW reagiert die Netzhaut im Auge auf Licht und das Ungeborene hat einen eigenen Schlaf- Wachrhythmus. Da das Gleichgewichtsorgan im Innenohr nun voll entwickelt ist, beginnt der Winzling auch seine Umgebung mehr und mehr wahrzunehmen und tastet mit seinen Händen alles ab. Mit Beginn der 22. SSW reagiert er auch auf Geräusche und lernt bereits im Mutterleib verschiedene Geräuschmuster zu unterscheiden. Die Entwicklung der Sinnesorgane ist bereits weit fortgeschritten. Am Ende des 2. Trimesters wiegt das Ungeborene etwa ein Drittel seines Geburtsgewichtes und es nimmt Antikörper auf. Würde das Baby jetzt geboren wären, könnte es bereits als Frühgeburt überleben.

 

Wichtiges für die Schwangerschaft im 2. Trimester kurz und bündig:

  • Amniozentese (Fruchtwasseruntersuchung) zwischen der 14. und 17. SSW für Frauen über 34 Jahre sehr empfehlenswert, da damit genetisch bedingte Krankheiten festgestellt werden können.
  • Anfang der 15. SSW sollten Sie sich zu einem Geburtsvorbereitungskurs anmelden, wenn Sie einen machen möchten, hier sind noch gute Termine zu bekommen.
  • Eine zweite Ultraschalluntersuchung ist zwischen der 19. und 22. SSW vorgesehen – machen Sie früh genug einen Termin, um das evtl. mit Ihrem Partner besser planen zu können.
  • Gegen Ende des 2. Trimesters (26. bis 28. SSW) ist ein guter Zeitpunkt, um einen Termin bei einer Hebamme zu vereinbaren, die sie während und nach der Schwangerschaft betreut.

 

Autor: Redaktion/Katrin

Fotocredit: alice-photo/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge