SSW 3 (Schwangerschaftswoche 3)

Lustigerweise beginnt Ihre Schwangerschaft in der dritten Schwangerschaftswoche. Das kommt daher, dass man vom ersten Tag der letzten Periode ausgeht und nicht vom Zeitpunkt der Befruchtung.

 

Also in der dritten Schwangerschaftswoche „knackt“ eines der circa 200 Millionen Spermien die Eizelle im Eileiter und befruchtet diese innerhalb von 12 Stunden, nach dem Eisprung. Die äußere Hülle der Eizelle verändert sich und verhindert das Eindringen weiterer Spermien.

 

3. SSW, wie nach der Befruchtung aus einer Eizelle das Wunder Mensch entsteht…

Nach erfolgreicher Befruchtung beginnt die Eizelle sich zu teilen. Am zweiten Tag besteht der Embryo aus vier, am dritten Tag bereits aus acht Zellen. Etwa einen Tag später entsteht ein Hohlraum im Inneren des Zellklumpens. Die einzelnen Zellen haben von nun an ganz unterschiedliche Bestimmungen: Aus einem Teil von ihnen – den Embryoblasten – entsteht der Embryo, aus dem anderen der Mutterkuchen (Plazenta).

 

Bis zu hundert Zellen sind es, wenn der Embryo in die Gebärmutter gelangt, dort wird schon seit Tagen das Gelbkörperhormon Progesteron produziert, das den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut bewirkt. Eine Woche nach der Befruchtung kommt es zur Einnistung, die sich sogar mit einer Schmierblutung bemerkbar machen kann.

 

Kurz bevor der Embryo sich in die Gebärmutterschleimhaut einnisten kann, muss er sich noch der ihn umgebenden Hülle entledigen, er schlüpft gewissermaßen aus. Dann bohrt er sich in die Gebärmutterschleimhaut ein, bis er ganz von ihr überzogen ist. Es bilden sich Fruchtwasserhöhle sowie Dottersack, der für den Nachschub an Nährstoffen zuständig ist. Um das Ei herum beginnt sich nun der Mutterkuchen (Plazenta) zu bilden.

 

Ihre Schwangerschaft hat Ihren Lauf genommen…..Alles Gute!

 

Autor: Redaktion/Andrea

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge