wochenfluss

Der Wochenfluss

Jede Frau hat nach der Geburt Blutungen. Der Wochenfluss (auch postnataler Ausfluss oder Lochien genannt) hat in erster Linie einen reinigenden und heilenden Sinn. Es wird hier restliches Blut und Wundsekret vom Körper ausgeschieden. Ausgehend von der Stelle an der die Plazenta mit der Gebärmutter verbunden war, kann die Blutung schubweise oder nach und nach erfolgen. An der Farbe der Blutungen können Sie erkennen, wie weit die Heilung fortgeschritten ist: diese verfärbt sich nämlich von rot zu rosa, über bräunlich, bis sie zum Schluss dann eine leicht gelblich, sogar schon weiße Farbe annimmt. Die Lochien sind nicht infektiöser, als normale Periodenblutungen – sie bestehen aus Blut, Leukozyten, seröser Blutflüssigkeit und Vaginalsekret.

 

Achten Sie beim Wochenfluss auf Aussehen und Geruch

Lochien (Wochenfluss) haben einen leicht muffigen Geruch, auf welchen Sie auch achten sollten, denn sollte der Geruch einmal nicht mehr „nur“ muffig sein, sondern fischartig oder eitrig stinken, hat sich aller Wahrscheinlichkeit nach eine Entzündung entwickelt, die schnellst möglich behandelt werden muss. Suchen Sie in diesem Fall umgehend einen Arzt auf! Weiters sollten Sie auch darauf achten, dass der Wochenfluss nicht von heute auf morgen aufhört wenn er noch rot ist, das könnte bedeuten, dass Sie einen Wochenfluss – Stau haben, welcher ebenfalls behoben werden muss, damit sich die verbleibenden Reste in der Gebärmutter nicht infizieren können.

Werbung

Verwenden Sie auch in der Zeit während der Lochien keine Tampons sondern Einlagen, das verhindert eine mögliche Entzündung. Beim Geschlechtsverkehr sollten Sie während des Flusses unbedingt ein Kondom verwenden, da die Frau durch den geöffneten Muttermund einer Infektionsgefahr unterliegt. Wenn Ihre Blutungen größere Blutgerinsel enthalten oder nach einer Woche noch immer so stark sind, als hätten Sie gerade erst Ihr Baby zur Welt gebracht, sollten Sie ebenfalls Hebammen- oder ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen und abklären ob alles in Ordnung ist.

 

Der Wochenfluss kann bis zu 6 Wochen andauern

Der Wochenfluss dauert zwischen 2 und 6 Wochen. bis er allmählich nachlässt. Sie sollten sich jedoch weiterhin schonen, denn sollten Sie sich körperlich zuviel zumuten, setzt Ihnen der Körper das Signal einen Gang zurückzuschalten, indem die Blutung wiederkehrt. Werten Sie in dieser Zeit die Farbe Rot also als Zeichen Ihres Körpers, dass ihm das alles etwas zu schnell geht.

 

Autor: Redaktion/Katrin

Fotocredit: Emily frost/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge