Koffein in der Schwangerschaft – wie viel darf ich trinken?

koffein

Koffein in der Schwangerschaft – wie viel darf ich trinken?

Wie viel Koffein darf ich in der Schwangerschaft zu mir nehmen?

Bei Durchsicht der einschlägigen Literatur findet man viele Hinweise auf schädliche Wirkungen von Koffein in der Schwangerschaft. Beschrieben werden Fehl- und Missbildungen, Früh- und Todgeburten, Wachstumsretardierungen und geringes Geburtsgewicht. Wie schlimm ist es aber wirklich? Keine Angst Sie müssen nicht gänzlich auf ihre Tasse Kaffee verzichten, so Sie diese gut vertragen. Die FSA (Food Standard Agency) in Großbritannien gibt als Richtwert 300 mg Koffein pro Tag (5-6 mg Koffein/kg KG) für Schwangere an, ebenso zeigen epidemiologische Studien, dass ein moderater Kaffeekonsum keine negativen Auswirkungen auf die Entwicklung des Ungeborenen hat. Das bedeutet, Sie können morgens und nachmittags eine Tasse Kaffee genießen und auf ein Stückchen Schokolade müssen Sie auch nicht verzichten.

 

Wichtig für die Schwangerschat: Vorkommen von Koffein nicht nur im Kaffee

Koffein ist ein Purin-Alkaloid und findet sich als Hauptwirkstoff im Kaffee. Außer in den braunen, gerösteten Bohnen findet man Koffein noch in über 60 anderen Pflanzen, wie zum Beispiel Teeblättern, Mate und Guarana. In Schokolade finden sich chemisch ähnliche Substanzen Theophyllin und Theobromin.

 

Stoffwechsel und Wirksamkeit von Kaffee und Koffeein in der Schwangerschaft

Die Wirkweise von Koffein und koffeinähnlichen Substanzen ist sehr ähnlich, sie wirken auf das Zentralnervensystem und erweitern die Gefäße in Herz, Niere und den peripheren Organen, im Gehirn jedoch werden die Gefäße verengt. Koffein wird im Verdauungstrakt resorbiert und gelangt in der Schwangerschaft über die Plazenta barrierefrei in den Fötus, dies bedeutet, dass der Fötus eine gleich hohe Koffeinkonzentration im Blutplasma hat, wie die Mutter. In der Schwangerschaft sind aber die Abbau-Mechanismen für Koffein verlangsamt und der Fötus besitzt viel weniger Enzyme, um Koffein abzubauen. Daher ist der Fötus eine viel längere Zeit der Wirkung des Koffeins ausgesetzt.

 

Der Koffeingehalt von Kaffee hängt von sehr vielen Faktoren ab, wie z.B. der Sorte, der Röstung, dem Mahlgrad, der Brühtemperatur daher sind die in der Tabelle angeführten Gehalte nur Richtwerte. Bei der täglichen Ernährung sollte man besonders darauf achten, dass Energydrinks oder Colagetränke und Schokolade besonders hohe Energiegehalte haben.

 

 

Lebensmittel Gehalt an Koffein pro Portion Anzahl der Portionen, mit denen 300 mg Koffein aufgenommen werden
Espresso Durchschnittlich 50-60mg 5 Espressotassen
Instant Kaffee Durchschnittliche Tasse – 75 mg oder durchschnittliches Häferl – 100 mg 4 durchschnittliche Tassen
Filterkaffee durchschnittliche Tasse – 100 mg 3 durchschnittliche Tassen
Tee durchschnittliche Tasse – 50 mg 6 durchschnittliche Tassen
Cola Getränke bis zu 40 mg 8 Dosen
Energy Drink bis zu 80 mg 4 Dosen
50 g Schokolade bis zu 50 mg 400 g Schokolade

 

Espressotasse = 40 ml

Tasse = 125 ml

Häferl = 250 ml

 

Autor: Dr. Petra Bareis

Fotocredit: Dejan Dundjerski/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge