Schwanger im Herbst – 6 Tipps zum Wohlfühlen in der kalten Jahreszeit

schwanger im herbst tipps

Schwanger im Herbst – 6 Tipps zum Wohlfühlen in der kalten Jahreszeit

Die Luft wird kühler, die Tage werden kürzer und die ersten Blätter liegen am Weg – der Herbst ist bald da. Eine schöne Zeit, um schwanger zu sein! Sie können durch das goldene Laub rascheln, sich einkuscheln und sich verwöhnen lassen. Wir verraten Ihnen in diesem Artikel, was Sie in dieser Jahreszeit beachten sollten.

 

1) Sonne tanken

Ein Vitamin D Mangel kann die Gesundheit schwächen. Ihr Körper bildet normalerweise Vitamin D, wenn Sonnenlicht bzw. UVB-Strahlung auf Ihre unbedeckte Haut trifft. Allerdings erhält Ihr Körper in den dünkleren Monaten zu wenig UVB-Strahlen. Doch die im Sommer gespeicherten Reserven wirken noch einige Monate nach. Vitamin D stärkt Ihr Immunsystem, die Knochendichte, verhindert Bluthochdruck und schützt vor Müdigkeit und Depressionen.
Deshalbt sollten Sie auch im Herbst mindestens zwei- bis dreimal pro Woche an der frischen Luft spazieren gehen. Bis zu dreißig Minuten Spaziergang reichen, um ausreichend Vitamin D zu bilden. Auch während der Arbeit können Sie versuchen, Sonne zu tanken. Öffnen Sie z.B. das Fenster und genießen Sie für einige Minuten die Sonnenstrahlen auf der Haut.

 

2) Immunsystem stärken

Ihr Immunsystem schützt während der Schwangerschaft vor allem Ihr ungeborenes Baby. Aus diesem Grund sind schwangere Frauen besonders anfällig für Erkrankungen. Im Herbst können vor allem Erkältungen auftreten. Sie sollten mindestens 1,5 Liter Wasser, Kräutertees oder Fruchtsäfte am Tag trinken. Regelmäßiger Sport und Spaziergänge an der frischen Luft helfen, um Ihren Kreislauf auf Trab zu halten. Auch ein Besuch in die Sauna ab und zu oder ein kalter Guss nach dem Duschen fördern Ihre Gesundheit.

 

3) Die richtige Ernährung

Besonders im Herbst gibt es ein leckeres Angebot an Saisonobst und -gemüse. Besuchen Sie den nächstgelegenen Markt und decken Sie sich mit frischen Zutaten ein. Probieren Sie auch ab und zu etwas Neues aus. Kürbisse beispielsweise stecken voller Vitamine und Mineralstoffe und schmecken außerdem köstlich. Gemüse können Sie sehr viel essen, ohne dabei zuzunehmen, was Ihnen dabei hilft, Ihre Gewichtszunahme während der Schwangerschaft zu minimieren. Generell gilt, eine ausgewogene Ernährung mit Vollkornprodukten und frischem Gemüse versorgt Ihren Körper mit allen wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen.

 

4) Stress vermeiden

Stress wirkt sich, vor allem in der Schwangerschaft, besonders belastend auf Ihren Körper aus. Versuchen Sie Hektik und Überforderung zu vermeiden, indem Sie einige Arbeiten abgeben und Hilfe von Freunden oder der Familie annehmen. Ihr Körper benötigt jetzt unbedingt regelmäßige Ruhephasen zum Entspannen. Im Herbst eignet sich dafür besonders gut ein schönes, heißes Bad. Es kann aber auch eine Kaffee- oder Teepause bei Kerzenschein oder eine Auszeit auf der Couch sein. Es musst nicht immer unbedingt lange dauern. Wichtig ist nur, dass Sie sich und Ihren Körper etwas Ruhe gönnen und die Zeit genießen.

 

5) Der Zwiebellook

Im Herbst weiß man nie, welche Temperaturen es geben kann. Deshalb ist in dieser Jahreszeit der Zwiebellook optimal. Ziehen Sie einfach mehrere Schichten übereinander an, so sind Sie auf jede Witterung vorbereitet. Achten Sie aber stets darauf, dass Ihnen nicht kalt wird. Denn das schwächt Ihr Immunsystem und Krankheiten sind vorprogrammiert. Auch bei den Schuhen ist Vorsicht geboten, tragen Sie am besten flache Schuhe mit rutschfesten Sohlen.

 

6) Hautpflege im Herbst

Sobald Ihre Heizung aufgedreht wird, braucht Ihre Haut mehr Aufmerksamkeit. Durch die trockene Luft und die Hormonumstellung durch die Schwangerschaft kann es vorkommen, dass Ihre Haut nicht genug Feuchtigkeit aufnimmt. Durch die zusätzliche Heizungsluft kann Ihre Haut noch trockener werden. Passen Sie Ihre Pflegeprodukte an – optimal dafür geeignet sind pH-neutrale Kosmetikprodukte ohne Konservierungsstoffe und Parfum.
Gegen trockene Raumluft können Sie nasse Tücher auf die Heizkörper legen oder mithilfe von Luftbefeuchtern verbessern. Vergessen Sie auch nicht auf regelmäßiges Lüften, das verbessert das Raumklima enorm.

 

Fotocredit: Maria Evseyeva/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge