Folsäure

Folsäure schon vor der Schwangerschaft einnehmen

Mit dem richtigen Partner an seiner Seite wird der Wunsch nach einem Baby mit den Jahren immer größer. Der Nachwuchs soll die Beziehung und die kleine Familie erst komplett machen. Damit sich schon bald eine Schwangerschaft einstellt, sorgen Frauen mit Kinderwunsch für eine gesunde Ernährung und Lebensweise. Denn viele äußere Einflüsse wirken sich auf den sensiblen Hormonhaushalt aus, sowohl negativ als auch positiv. Stress in der Arbeit, aber auch Übergewicht und ein Mangel an wichtigen Vitaminen oder Mineralstoffen kann das Entstehen von neuem Leben hinauszögern oder gänzlich verhindern. Besonders die Einnahme von Folsäure empfehlen Experten bereits lange vor Eintreten einer Schwangerschaft, für eine optimale Versorgung des Fötus von Beginn an.

 

Folsäure vor der Schwangerschaft

Bei einem Kinderwunsch ist es wichtig, dass sich Mütter in spe Gedanken um eine gesunde und vielseitige Ernährung machen. Fehlen dem Organismus lebensnotwendige Nährstoffe, stellt er als erstes die Fortpflanzungsfunktion ein. Denn eine Schwangerschaft würde den Körper der Frau zusätzlich belasten. Deshalb achten Frauen, die sich nichts sehnlicher als ein Baby wünschen, auf einen optimalen Body Mass Index und vermeiden schädliches Über- und Untergewicht. Übermäßiger Kaffeegenuss und Alkohol sollten ebenfalls schon vor einer Schwangerschaft vermieden werden. Und auch das Rauchen wirkt sich negativ auf den Kinderwunsch aus. Vitamine des B-Komplexes sind notwendig für die Produktion der weiblichen Sexualhormone Östrogen und Progesteron und der follikelstimulierenden Hormone FSH, ebenso für die Reifung der Eizelle. Und hier spielt besonders die Folsäure, bei der es sich um das Vitamin B9 handelt, eine große Rolle. Bereits drei Monate vor Eintritt der Gravidität sollten Frauen Folsäure in ausreichender Menge und in Kombination mit Vitamin B5, Vitamin B3, Vitamin B6, Vitamin E und Vitamin C einnehmen. Der behandelnde Gynäkologe empfiehlt das passende Präparat, das lange vor der Entstehung neuen Lebens für ideale Bedingungen im weiblichen Körper sorgt. Für einen perfekten Start ins Leben für Mutter und Kind.

 

Folsäure bei Kinderwunsch und in der Schwangerschaft

Das Vitamin B9 stimmt die hormonellen Abläufe im Organismus der Frau optimal auf einander ab. Denn nur, wenn zum richtigen Zeitpunkt eine befruchtungsfähige Eizelle und die Samenzellen des Mannes aufeinander treffen, kann ein neuer Mensch entstehen. Und deshalb spielt Folsäure bei Kinderwunsch eine große Rolle und jede zukünftige Mutter tut gut daran, sich bereits Wochen und Monate vorher ausführlich über das Thema gesund Ernährung zu informieren. Speziell deshalb weil viele Frauen einen Folsäure-Mangel haben und der Aufbau eines Folsäurespiegels mehr als 4 Wochen dauern kann, empfiehlt es sich bereits ab dem Kinderwunsch ein Folsäure-Produkt, wie zum Beispiel „alphabiol Schwangerschaft für die Frau“ einzunehmen. Für den Mann ist Folsäure ebenso wichtig, aber ganz speziell sollten Männer auf eine ausreichende Versorgung mit Zink und Selen achten um die Qualität der Spermien zu fördern. Damit der Schwangerschaftstest schon bald positiv ausfällt, verzichten Mann und Frau in nächster Zeit auf Genussgifte wie Alkohol, Koffein und Nikotin. Auch ein BMI im gesunden Bereich zwischen 20 und 26 erhöht die Fruchtbarkeit. Wird dann noch zusätzlich auf eine optimale Versorgung mit Folsäure und weiteren Vitaminen und Mineralstoffen geachtet, steht dem Wunsch nach einem gemeinsamen Baby nichts mehr im Wege.

Autor: Redaktion / Bernadette

Fotocredit: Syda Productions/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge