RSS-Feed



Schlafen in der Schwangerschaft

Schlafen in der Schwangerschaft
Schlafen in der Schwangerschaft

Der Schlaf ist ein herausforderndes Thema in der Schwangerschaft. Wer es vorzieht, auf dem Rücken oder Bauch einzuschlafen, bekommt mit zunehmendem Bauchumfang Schwierigkeiten. Das Durchschlafen ist eine Herausforderung und die bequeme Position schwer zu finden. Hier spielt die Wahl der richtigen Matratze eine wichtige Rolle. Der Bauch und die Verlagerung des Gewichtsschwerpunktes auszugleichen, gelingt mit der Wahl der richtigen Position und dem anpassungsfähigen Material einer komfortablen Liegefläche.

 

Die geeignete Schlafposition auf der richtigen Matratze finden


Wer auf dem Bauch schläft, bekommt mit beginnender Schwangerschaft Schwierigkeiten. Die empfindlichen Brüste im ersten Drittel sind der erste Faktor, der die Lage verkompliziert. Der zweite Faktor ist der größer werdende Umfang. Frauen suchen nach alternativen Schlafpositionen und durchlaufen einen schwierigen Umgewöhnungsprozess. Wer in der Nacht auf dem Rücken liegt, spürt mit der Zeit das ganze Gewicht der Gebärmutter dort und auf den Organen.

 

Die untere Hohlvene ist ebenso von dieser Position betroffen. Das Gewicht beeinflusst den Blutfluss vom unteren Teil des Körpers zum Herzen. Verschiedene Beschwerden entstehen als Resultat einer Rückenlage:


• Hämorrhoiden,
• Rückenschmerzen,
• niedriger Blutdruck,
• Verdauungsbeschwerden.


Langes Liegen beeinträchtigt ebenfalls die Atmung und Durchblutung.

 

Sinnvolle Maßnahmen gegen die Beschwerden


Den Beschwerden beim Schlafen in der Schwangerschaft ist abzuhelfen. Wer es sich angewöhnt, im ersten Drittel auf der linken Seite zu schlafen, tut sich und seinem Kind etwas Gutes. Nährstoffe und Blut fließen optimal zur Plazenta und die Position erleichtert die Arbeit der Nieren. Sie filtern die Schadstoffe weiterhin aus dem Blut. Dies sorgt für ein geringeres Anschwellen von Händen, Knöcheln und Füßen. Ein Kissen zwischen den Beinen sorgt für mehr Komfort, da es den Druck von den Muskeln und dem Becken nimmt. Die Position auf der linken Seite minimiert die Gefahr einer Totgeburt.

 

Dabei entsteht ein großer Druck auf die Hüfte. Die richtige Matratze aus Schaumstoff verringert ihn. Das Material ist extrem anpassungsfähig. Es sorgt während der Schwangerschaft für einen perfekten Schlafkomfort. Besonders geeignet ist eine Matratze mit zwei Härtegraden. Je nach Wohlfühlfaktor dreht die Frau die Matratze auf die andere Seite für eine bequemere Ruhelage.

 

Weitere Tipps für den Schlaf


Kleine Kniffs helfen, den Schlaf trotz großem Bauch zu verbessern. Eine leichte Mahlzeit am Abend überlastet den Magen nicht. Sie hilft, besser einzuschlafen. Obwohl viel Trinken in der Schwangerschaft wichtig ist, sorgt eine volle Blase zur Unterbrechung der dringend benötigten Ruhezeit. Am Abend ist der Flüssigkeitskonsum gering zu halten. Wie bei allen Leuten sorgt ausreichend Sport für eine gesunde Müdigkeit. Der Schlaf kommt danach von allein. Einen ähnlichen Effekt hat ein Entspannungsbad mit Melisse oder Lavendel vor dem Schlafengehen. Ein Tee aus Baldrian oder Passionsblüten ist für den Zustand unbedenklich. Er hilft, innerlich zu entspannen.




Bookmark and Share

PDF Schlafen_in_der_Schwangerschaft-schwangerschaft.pdf [97,99 kB]


back zurück


pic_schwangerschaft  button_kinderwunsch

Schließen

Unterstützen Sie uns mit einem Like!