RSS-Feed



Schwangerschaftskalender

Foto von einer Schwangeren die auf einen Fell liegt | Schwangerschaftskalender
Schwangerschaftskalender

40 unglaubliche Wochen

Wenn ein winziger Mensch aus der Scheide einer Frau „schlüpft“ dann ist das ein beeindruckender, überwältigender Moment. Das Wunder des Lebens hat aber bereits Monate davor im Körper der Frau begonnen. Welche faszinierenden Vorgänge sich dort von der „Stunde Null“ bis zur Geburt ereignen, können Sie in unserem Schwangerschaftskalender nachlesen. 40 unglaubliche Wochen stehen bevor.

 

Schwangerschaftswochen 0-8 – Beginn eines neuen Lebens

 

Sie wollen nur eines: Die Unsterblichkeit

Der Grundstein für eine neue menschliche Existenz wird in einer Szenerie gelegt, die einem Science-Ficton-Film entstammen könnte: Mehrere hundert Millionen Eindringlinge bewegen sich durch fremdes Territorium. Ihr Ziel: Ein Ort, der sie unsterblich macht. Nur einem von ihnen kann es gelingen, diesen Ort zu erreichen, und das Wunder zu vollbringen... Das alles passiert, nachdem der Mann beim Sexual-Akt etwa 180 - 500 Millionen Samenzellen auf die Reise in den Körper der Partnerin geschickt hat. Diese Samenzellen sind entweder Träger des X-Chromosoms (weiblich) oder des Y-Chromosoms (männlich) und sie haben eine Mission: In die weibliche Eizelle einzudringen und damit den Grundstein für ein neues Leben zu schaffen. Nur einmal im Monat wandert eine Eizelle aus dem Eierstock in die Eileiter. Sie muss innerhalb von 24 Stunden befruchtet werden. Den meisten der Spermien gelingt es erst gar nicht, in ihre Nähe vorzudringen. Sie gehen im sauren Klima der Scheide zugrunde. Nur etwa 100 von ihnen überleben die erste Phase. Sie werden von der reifen Eizelle angezogen und versuchen, die Oberfläche zu durchbrechen. Dies kann nur einer Samenzelle gelingen, weil die Eizelle danach undurchdringbar wird. Wenn eine X-Chromosom-Samenzelle als erstes in der weiblichen Eizelle (die übrigens immer ein X-Chromosom ist) ankommt, werden die Frau und Ihr Partner rund 10 Monate später als frischgebackene Eltern ein Mädchen auf der Erde begrüßen können (XX). Wenn ein Y-Träger das Rennen macht, bekommen sie einen Sohn (XY). Aber nicht nur das Geschlecht steht jetzt fest: Die allererste Zelle birgt auch Informationen über Haarfarbe, Aussehen und andere individuelle Eigenheiten des Fötus.

 

 

Drei Tage nach der Befruchtung wandert das Ei durch den Eileiter zur Gebärmutter und nistet sich in der Schleimhaut ein. Wenn das geschafft ist, ist die erste, “kritische” Zeit überstanden. Auf der Gebärmutterschleimhaut sind Millionen Flimmerhärchen, die jetzt mithelfen, das Ei in die richtige Richtung zu lenken. Etwa sieben Tage nach der Befruchtung ist die Einnistung dann vollständig abgeschlossen – und das wiederum ist der Startschuss für einige weitere wichtige Aktivitäten im Körper der Frau. Die Keimblase gibt die Botschaft sofort an alle involvierten “Kollegen” weiter. Das Immunsystem muss davon abgehalten werden, das Ei abzustoßen. Die Menstruation wird verhindert. Vielleicht ahnen Frau und Mann jetzt schon etwas von ihrem Nachwuchs? Der ist noch ziemlich klein: Das befruchtete Ei hat jetzt einen Durchmesser von ca. 0,2 Millimeter.

 

Schwangerschaftswochen 9-16 – Ein Bäuchlein wird sichtbar

 

Spannende Ultraschalluntersuchungen

Zu Beginn der neunten Schwangerschaftswoche ist der Embryo etwa 3 Zentimeter lang und 12 Gramm leicht. Ganz schön klein, oder? Vor allem, wenn man bedenkt, dass diese Maße bis zum Geburtstermin auf etwa 3500 Gramm und ungefähr 50 cm erweitert werden. Dementsprechend gehen Wachstum und Entwicklung jetzt unglaublich schnell. Aber nicht nur Größe und Gewicht entwickeln sich in atemberaubendem Tempo. Im Gehirn des Winzlings entstehen pro Minute 100.000 neue Nervenzellen! Weil sich um die zehnte Schwangerschaftswoche Gehirn und Muskelsystem des Embryos miteinander verbinden, werden auch schon die ersten Bewegungen ausgelöst. Die Mutter kann diese aber natürlich noch nicht spüren. Am Ende der elften Schwangerschaftswoche hat sich der Embryo dann schon zu einem winzigen Baby entwickelt. Er wird nun als Fötus bezeichnet und wiegt bei einer Größe von etwa zehn Zentimetern, im Durchschnitt, rund 50 Gramm.

 

Anita maternity 2

Besonders spannend wird es bei den Ultraschalluntersuchungen: Zum einen erfahren Sie jetzt, ob Sie sich auf eine Mehrlingsgeburt einstellen können. Und ab der 12. Woche können Sie mit etwas Glück Ihren kleinen Liebling via Ultraschall beim Daumenlutschen, Schlucken oder Grimassenschneiden beobachten. Fantasievolle Eltern können auf Ultraschallbildern manchmal sogar bereits erkennen, wem ihr ungeborener Schatz ähnlich schaut. Um die 14. Schwangerschaftswoche beginnen auch Haare und Fingernägel zu wachsen. Der Fötus ist jetzt schon sehr lebhaft, er bewegt Arme, Beine und den Kopf. Manchmal hat er sogar “Schnackerl”. Die Struktur der Knochen verhärtet sich, Wirbelsäule und Rippen sind bereits sichtbar. Mitunter schluckt das Ungeborene Fruchtwasser – und gibt dann die ersten Urintröpfchen ab. Ab dem Ende der 15. Schwangerschaftswoche verspricht die nächste Ultraschalluntersuchung dann wieder besonders viel Spannung: Die Genitalien haben sich entwickelt. Bei günstiger Lage kann man via Ultraschall erkennen, ob sich die Eltern auf ein Mädchen oder auf einen Buben freuen dürfen. Werden Sie sich das Geschlecht Ihres Kindes sagen lassen?

 

Für die werdende Mami beginnt jetzt eine Zeit, die von vielen Frauen als die angenehmste der gesamten Schwangerschaft beschrieben wird. Der Druck auf die Blase hat durch die Wanderung der Gebärmutter nach oben deutlich nachgelassen, der Gang auf die Toilette wird seltener. Müdigkeit und Übelkeit gehören in diesen Schwangerschaftswochen bereits der Vergangenheit an – dafür wird ein Teil der Zukunft immer offensichtlicher: Das Bäuchlein der Schwangeren rundet sich und wird schon langsam “auffällig”. Die Haut sollte ab sofort durch Eincremen auf die weitere Dehnung vorbereitet werden.




Bookmark and Share

PDF Schwangerschaftskalender-schwangerschaft.pdf [123,37 kB]

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten:

arrow_kleinkind Vorteile des Tragens im Tragetuch
arrow_kleinkind Beauty-Tipps für Babys
arrow_kleinkind Milchschorf

back zurück



empfehlung
New Life Hotels, Urlaub in der Schwangerschaft Hotels für Schwangere | New Life Hotels
New Life Hotels sind die Spezialisten für Urlaub in der Schwangerschaft. Vom Österreichischen Hebammen-Gremium offiziell empfohlen bieten sie geeignete Ernährung, beste medizinische Versorgung im Notfall, auf die Schwangerschaft abgestimmte Beauty- und Wellnessbehandlungen für werdende Mütter, bis hin zur Geburtsvorbereitung im Urlaub.
more_kinderwunsch  Mehr zu dieser Empfehlung
pic_schwangerschaft  button_kinderwunsch

Schließen

Unterstützen Sie uns mit einem Like!