RSS-Feed



3 Tipps für Schwangere, die sich zu Hause ausgesperrt haben!

3 Tipps für Schwangere, die sich zu Hause ausgesperrt haben!
3 Tipps für Schwangere, die sich zu Hause ausgesperrt haben!

Besonders während der Schwangerschaft ist es von Bedeutung, große Stresssituationen zu vermeiden. Dabei gibt es im Alltag immer wieder Situationen, in denen genau dies scheinbar nicht möglich ist. Bereits ein kleiner Moment der Unachtsamkeit reicht schließlich aus, um die Haustür ins Schloss fallen zu lassen. Doch was ist in dieser Situation zu tun, um sie möglichst zügig in den Griff zu bekommen?


Welche Alternativen gibt es?

 

In keinem Fall sollte allzu große Hektik entstehen, die sich nach dem Aussperren bei vielen Menschen einschleicht. Vielmehr ist es nun wichtig, die Ruhe zu bewahren und ein Vertrauen zu entwickeln, dass sich das gesamte Problem schnell wieder von selbst lösen wird. Zunächst ist es aus diesem Grund ratsam, sich nach anderweitigen Möglichkeiten umzusehen, um wieder Zugang zu den eigenen vier Wänden zu erhalten. Dazu zählt auf der einen Seite ein angelehntes Fenster im Erdgeschoss, das vielleicht als Zugang dienen kann. In anderen Fällen gibt es vielleicht Bekannte oder Freunde in der Nähe, die über einen zweiten Haustürschlüssel verfügen und deshalb zur Rettung in der Not werden können. Da der Verstand in der Eile der Situation häufig etwas getrübt ist, kommt der genauen Analyse der Lage hier eine besonders große Bedeutung zu.


Die schnelle Rückkehr

 

Auf der anderen Seite wird es nicht immer möglich sein, sich ohne fremde Hilfe aus dieser Situation zu befreien. Um sich ein erhöhtes Stresslevel über mehrere Stunden während der Schwangerschaft zu ersparen, welches oft unweigerlich entsteht, stellt ein Schlüsseldienst die passende Alternative dar. Als wir uns während der Recherche für diesen Artikel mit den Experten vom Schlüsseldienst Wien unterhalten haben, deren Angebot unter https://www.schlüsseldienst-wien-24.at/ zu finden ist, betonten sie die Fähigkeit der heutigen Betriebe, innerhalb von etwa einer Stunde vor Ort zu sein. Dadurch ist es möglich, innerhalb kurzer Zeit wieder Zutritt zur eigenen Wohnung zu erhalten und das Adrenalin wieder zu senken. Besonders in den späten Monaten der Schwangerschaft ist es von Bedeutung, diese Chance nicht zu verkennen. Wer die finanziellen Richtwerte der Branche weiß, erkennt auch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis der fairen Anbieter.


Die richtige Prävention

 

Weiterhin ist es die richtige Prävention, welche eine solche Notlage erst gar nicht entstehen lässt. In der Vergangenheit wurde häufig empfohlen, ein sicheres Versteck für einen zweiten Hausschlüssel außerhalb zu finden. Da dieser jedoch für Diebe und Einbrecher ein gefundenes Fressen sein kann, ist es eher ratsam, diesen Freunden oder Verwandten anzuvertrauen, die in der Nähe wohnen. Dadurch ist es in Zukunft möglich, diese Situation erst gar nicht entstehen zu lassen, die ansonsten für großen Wirbel sorgen kann. Schließlich reicht auch ein besonders hohes Maß an Aufmerksamkeit nicht immer aus, um diese Situation so wie gewünscht zu verhindern und für die eigene Sicherheit zu sorgen.


Fazit

 

Die Schwangerschaft stellt auch in dieser alltäglichen Situation eine besondere Anforderung. Ziel sollte es sein, möglichst schnell und zügig wieder Zutritt zur eigenen Wohnung zu erhalten, damit der erhöhte Blutdruck und der Adrenalinspiegel wieder absinken können. Eine besonders intensive Form dieses körperlichen Stress wäre schließlich sogar dazu geeignet, eine Frühgeburt auszulösen. Es handelt sich demnach um ein Risiko, das es nicht wert ist, eingegangen zu werden.




Bookmark and Share

PDF 3_Tipps_fuer_Schwangere,_die_sich_zu_Hause_ausgesperrt_haben_-schwangerschaft.pdf [99,99 kB]


back zurück


pic_schwangerschaft  button_kinderwunsch

Schließen

Unterstützen Sie uns mit einem Like!